LOZ TINITOZ sind auf der Suche nach Aletheia

Falls man LOZ TINITOZ in eine Schublade stecken will, würde sich dort eine Schnittmenge aus Rammstein, Papa Roach, Oasis und Die Toten Hosen tummeln.
Die vierköpfige Band aus Cuxhaven veröffentlicht mit "Auf der Suche nach Aletheia" ihr mittlerweile drittes Studioalbum.

"ADSNA" hat Songs in petto, die man durch ihre Eingängigkeit auch im Radio antreffen kann ('New York', 'Aletheia'), fährt aber auch harte Undergroundtracks ('Borderline', 'Scheissegal') auf, die anecken und den 3-Minuten-Horizont mehr als nur sprengen.
Ursprünglich als Punk-Band gestartet sind LOZ TINITOZ heute Gratwanderer zwischen Mainstream und Underground, zwischen Eingängigkeit und kernigem Riffing.
Was sagt uns der Albumtitel über das Album?

Aletheia ist die griechische Göttin der Wahrheit, und entsprechend ehrlich und handgemacht präsentiert sich auch die Band.

Albumtrailer 

LOZ TINITOZ
Auf der Suche nach Aletheia
ES&L Entertainment / CMS
VÖ: 15.02.2013
www.loz-tinitoz.de 

Quelle: Gordeon Music