Nur keine Weihnachtsmusik im Colos-Saal, Aschaffenburg!

Hallo Musikfreunde,
Ist doch wahr! Wer hat nur den Unfug erfunden, in den einschlägigen Fußgängerzonen die Weihnachtsliederendlosschleife laufen zu lassen. Da rollen sich dem echten Musikfan die Zehennägel auf. Ganz grausam!

Wir hoffen nur, dass wir Euch nichts ähnlich Schreckliches antun, wenn wir vor unseren Konzerten die Trailer laufen lassen, also Videos der Künstler, die in den nächsten Wochen zu uns kommen. Unter dem Motto „Die Musikwelten im Colos-Saal“ zeigen wir einzelne Songs unserer „upcoming acts“. Wir schrecken vor nichts zurück und lassen auch mal etwas Jazziges vor einem Metal-Konzert laufen, oder Hardrock an einem eher ruhigen Singer/Songwriter Abend. Da zuckt dann der Eine oder Andere im Publikum schon mal wegen des ungewohnten Soundbildes zusammen. Wir aber bleiben kaltblütig. Mit den Videos zeigen wir sehr selbstbewußt unser Gesamtangebot, das - wie wir immer betonen - eben nicht nur in eine bestimmte Richtung geht, sondern von Monat zu Monat vielseitiger wird.


Die gleichen Videos und wesentlich mehr gibt es natürlich auch auf den einzelnen Bandseiten von www.colos-saal.de. Wer also mit den Bandtiteln und Namen der Künstler auf den ersten Blick nichts anzufangen weiß, kann sich per Video informieren, was denn bei uns so geboten wird.


Um noch einmal auf Weihnachten zu kommen: Konzertgutscheine als mögliche Präsente gibt es bei uns im Büro werktags von 12 bis 18 Uhr. Einfach vorbeikommen, keine Wartezeit! Den Betrag könnt Ihr selbst bestimmen und einen kleinen Zusatztext auch. Sie sind beim Einlösen für uns wie Bargeld, sprich: kostet die Karte weniger, gibt es den Restbetrag beim Einlösen als Bargeld zurück.

Ihr könnt aber auch gleich beispielsweise Karten für „Duel“ im Stadttheater kaufen und verschenken. Das französische Musik-Comedy-Duo hat noch nicht oft in Deutschland gespielt, was sich sicher bald ändern wird. Die beiden Musiker sind einfach nur brilliant und urkomisch – das Konzert müsste eigentlich Jedem gefallen, der Humor und ein wenig Ahnung von Musik hat. Wem die Videos auf unserer Website nicht reichen, kann sich hier ein Bild machen.


Unten seht ihr alle Veranstaltungen bis Ende Februar. Um Euch ein wenig hungrig zu machen, hier noch ein wenig Name-Dropping der Bands und Künstler, die ab März bei uns spielen und bereits im Vorverkauf sind: Moses Pelham, Jessy Martens, Die Orsons, Tina Dico, The Sweet, Billy Cobham, Threshold, Luxuslärm, John Scofield, Laing, Hans Söllner, Ray Wilson, Johnny Winter, Feuerschwanz, Stratovarius, Barclay James Harvest, Steve Lukather, Blumentopf, Inga Rumpf, IQ, Nils Landgren, Chris Thompson, Jan Plewka, Albert Hammond, Levellers, Saltatio Mortis, Ulla Meinecke, J.B.O. und viele andere. Jede Menge Weihnachtsgeschenke, die den Beschenkten, den Künstlern und hoffentlich unserer Existenz dienlich sind!


Die Engpässe im Programm: Rodgau Monotones sind bereits ausverkauft, Boppin‘ B. Ist auf dem besten Weg dazu. Für den Jahreswechsel fallen die Gruppenzwangentscheidungen immer sehr spät, daher ist jetzt noch Luft. Aber entscheiden sollte man sich schon bald, denn die Silvesterorgie mit Hot Stuff macht traditionell in den letzten Tagen des Jahres immer einen Mords-Endspurt. Wie und wo kann man auch besser ins neue Jahr tanzen?


Für 2013 wünschen wir Euch alles Gute, zuvor noch friedliche Weihnachten zuhause, im Urlaub oder etwas lautstärker und trotzdem friedlich bei einer unserer Veranstaltungen der nächsten Tage.


Wer übrigens noch vor Weihnachten eine gute Tat vollbringen möchte und dabei auch noch ein schönes Konzert erleben will, ist am kommenden Donnerstag, 20.12. bei uns richtig. Das Benefizkonzert mit Echoes (unplugged) und People ist von Timo Biber initiiert. Sämtliche Eintrittseinnahmen ohne Abzüge gehen zu 100% an seine Weihnachtshilfsaktion "Leuchtende Kinderaugen" zur Unterstützung bedürftiger Kids am bayerischen Untermain. Die Bands erhalten keine Gage und der Colos-Saal berechnet dem Veranstalter keine Kosten. Wer über die Aktion mehr erfahren möchte, kann sich hier informieren: http://www.leuchtende-kinderaugen.org/


Und immer dran denken: Das Reservieren über unsere Website ist der eleganteste Weg an Karten zu kommen. Ein paar Clicks und die Reservierungsbestätigung ist bei Dir zuhause. Und wenn was dazwischen kommt, dann kannst Du bis 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn die Karten kostenfrei stornieren. Und das Märchen, dass man mit Reservierungen viel länger in der Schlange stehen muss, stimmt auch nicht, es sei denn alle kämen gleichzeitig. Auch Karteninhaber müssen gelegentlich ein wenig anstehen, denn unsere Eingangssituation ist nun mal recht eng.

Wir sehen uns bei den Konzerten!


Herzliche Grüße von
Claus Berninger und dem Colos-Saal-Team