VÖ: 21.104.17
(Legacy Recordings)

Genre:
Singer/Songwriter

Homepage:
RAY DAVIES

Als Frontmann der KINKS hat RAY DAVIES alles erreicht, was man als Musiker erreichen kann. Daher kann es sich der inzwischen 73jährige auch leisten, mit „Americana“ ein eher ungewöhnliches Album abzuliefern. Grundlage ist die im Jahr 2013 erschienene gleichnamige Biografie, die für DAVIES als Inspirationsquelle fungierte. Wie schon der Titel verrät geht es um die Vereinigten Staaten und welch wichtige Rolle sie im Leben des Musikers gespielt haben.
Musikalisch verarbeitet er dann auch alles, was man mit den USA in Verbindung bringt. Das reicht vom Blues über Country und Rock’n’Roll bis zum Soul und wird von DAVIES in Songs verpackt, die am ehesten dem Singer/Songwriter-Genre zuzuordnen sind. Dazu gibt es einige Spoken Word-Passagen, in denen er Auszüge aus seiner Biografie liest.
Unterstützt wird DAVIES von den JAYHAWKS, die sich als Begleitband zur Verfügung stellen und deren Sängerin KAREN GROTBERG hier auch als Duettpartnerin in Erscheinung tritt.

Ein modernes Album ist „Americana“ sicher nicht geworden aber das hat von RAY DAVIES wohl auch niemand erwartet. Vielmehr zeigt der Musiker seine kompositorischen Fähigkeiten, die über die Jahre nichts von ihren Qualitäten eingebüßt haben. Für einen ersten Eindruck empfehle ich „Message From The Road“, „Rock’n’Roll Cowboys“ und „The Great Highway“.

9/10