10 acdc fantreffen 2012
Rückblick: Internationales AC/DC-Fantreffen in Geiselwind, 19. + 20. Oktober


 

Bereits zum 3. Mal fand das Internationale AC/DC Fantreffen nun schon in der Music Hall Strohofer in Geiselwind statt (ähnliche Treffen gab es an den verschiedensten Orten bereits etliche andere, wie eine `History-Plakate-Ausstellung´ gleich neben dem Eingang der Halle sehr schön dokumentierte) und auch dieses Jahr strömten Hardcore-Fans aus ganz Europa in den fränkischen Ort, um ihren Helden, den Rockgiganten AC/DC zwei Tage lang zu huldigen. Neben Männern, Frauen und Kindern aus ganz Deutschland, fanden u.a. auch Schotten, Norweger, Belgier, Engländer, Dänen, Griechen, Russen, Schweizer und Österreicher ihren Weg nach Geiselwind, so daß der Titel `Internationales´ Fantreffen keinesfalls zu hoch gegriffen ist. Etliche brachten eigene Banner mit, womit die Galerie der Music Hall alsbald bunt geschmückt war.

Viele dieser `Edelfans´ kennen sich von den ausgedehnten Tourneen `ihrer´ Band, denen sie um die Welt hinterherreisen und so wurde man das ganze Wochenende über Zeuge, wie sich alte Freunde und Bekannte freudig begrüßten. Die Stimmung war trotz der `harten´ Optik vieler Gäste mit langen Haaren, Tattoos und Kutten voller Aufnäher durchgehend friedlich, warmherzig und freundlich.

Die AC/DC-Fanszene ist eh´ eine gewachsene, eingeschworene Gemeinschaft. So stecken hinter den Initiatoren des Fantreffens verschiedene alteingesessene Fanclubs, wie der Dynamite-Fanclub mit Sitz in Lüdenscheid, die Fan-Webpage `acdc-germany.de´, die Initiative AC/DC Austria, die Macher des einstigen Fan-Magazins `Daily Dirt´ und die Aktion `Fans helfen Fans´ (eine Eigeninitiative, die es bei der letzten AC/DC-Tour ermöglichte, einige Tickets für Fans zum Normalpreis zu erwerben, nachdem die Konzerte innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren und die Schwarzmarktpreise ins Unermessliche stiegen).

Neben extrem engagierten und hochklassigen Shows der drei Tributebands SPELL/BOUND (Freitag), BON sowie AC/DX. (Samstag), die mit viel Herzblut und speziell abgestimmten Setlists (incl. sehr selten gespielter Songs) für die musikalische Untermalung mit entsprechenden von den Originalen entliehenen Showelementen (Hells Bells, Kanonen, usw.) sorgten, wurde ein spezielles AC/DC - Bier von der Brauerei Karlsberg vorgestellt und ausgeschenkt (für das sogar ein `AC/DC - Biermobil´ vor dem Eingang Werbung machte).

Auch sonst hatte das 13-köpfige Organisationsteam, das sich aus `altgedienten´ AC/DC - Fans aus ganz Deutschland und Österreich zusammensetzt und mit einem Infostand in der Halle vertreten war (sogar eine Bandabsage wegen Krankheit mußte quasi in letzter Minute noch gestemmt werden, aber ein paar Anrufe genügten und eine Ersatzcombo machte sich mal eben kurzfristig von Berlin aus auf den Weg - man kennt sich eben), wo spezielle Event-T-Shirts ausgegeben wurden ein rundes Programm auf die Beine gestellt: Es gab eine Plattenbörse und Merchandise-Händler, einen Wettbewerb der vielen anwesenden AC/DC-Tätowierungen, Stripperinnen und `Air Brush- Kriegerinnen´, eine Soloeinlage der jungen Nachwuchsgitarristin `Little Miss Angus´, eine Tombola mit edlen Preisen und vieles mehr. Außerdem hatten einige Gäste nach einem `Kuchenspendenaufruf´ einige teils sehr originelle Backwerke im AC/DC-Style (z.B. ein `Rock`n´Roll-Train aus Schokolade) mitgebracht, die von vielen ausgiebig fotografiert und dann mit Freuden verzehrt wurden. Am wichtigsten war den mehr als 500 Anwesenden aber wohl, sich einfach mit Gleichgesinnten und alten Freunden zu treffen und ausgiebig über die eine Band zu fachsimpeln, die viele von ihnen schon seit nunmehr fast vier Jahrzehnten nicht mehr losläßt. Und natürlich, um zu Klassikern, wie ` Highway to Hell´ oder Raritäten der Marke `Flick of the Switch´ oder `Sink the Pink´ (die AC/DC selbst seit vielen Jahren nicht mehr live spielen) ordentlich abzurocken, auch wenn die großen Helden mal wieder ausgedehnt pausieren.

Am Ende dieser beiden Tage gab es viele verschwitzte und erschöpfte, aber keine unzufriedenen Gesichter. Viele der Gäste werden sicher gerne am 18. + 19. Oktober 2013 zurückkommen nach Geiselwind, wenn das Internationale AC/DC- Fantreffen in seine vierte Runde geht. Wie man so hört, hat das Orgateam Großes vor und die Arbeit schon wieder aufgenommen ...

Anläßlich des 40jährigen Bandjubiläums wird die nächste Sause unter dem vorläufigen Arbeitstitel `40 & STILL YOUNG´ vorbereitet. Sicherlich wird die Coverband FA/KE, die 2012 absagen mußte, dann eine weitere Chance erhalten.

Nähere Infos und aktuelle News in nicht allzu ferner Zukunft unter: www.acdc-fantreffen.com.


Das Orgateam bedankt sich bei seinen Unterstützern und Sponsoren, ohne die ein Fantreffen in diesem Ausmaß nicht zu realisieren wäre:

  • Autohof Strohofer in Geiselwind
  • Brauerei Karlsberg aus Homburg mit dem AC/DC-Bier
  • Speedy Promotion + Merchandising
  • Radio BOB
  • FFM-ROCK.de


  • Bilder vom Fantreffen findet ihr >hier<