VÖ: 01.03.13
(Rockville)

Homepage:
www.theroxx.info

Gegründet wurden THE ROXX bereits 1984 und nach den ersten Tönen des Openers „Shampain“ könnte man die Gruppe für eine reinrassige Metal-Band mit NWOBHM-Sound halten. Harte Gitarren, reichlich Power und einen Sänger, der in seiner Stimmlage an ROB HALFORD erinnert, sprechen eigentlich eine klare Sprache und doch bieten THE ROXX weitaus mehr. Bereits im Refrain der ersten Nummer hört man Streicher, die aber überraschend gut ins Klangbild passen und bei weitem nicht die einzige Überraschung bleiben. Zwar sind die meisten Tracks auf „To Heaven With Hell“ purer Metal aber es schmuggeln sich auch immer wieder unerwartete Instrumente zwischen die Gitarren von ARMIN DIERSCHKE und NORBERT RENNER. Neben den schon erwähnten Streichern gibt es bei „Goodies For My Tool“ sogar ein Banjo zu hören. Das mag zwar die Puristen stören, ist aber ein netter Farbtupfer und beweist, dass sich die Jungs um Sänger BILL ITCH nicht allzu ernst nehmen.

Fazit: Purer Metal-Sound mit einigen instrumentalen Farbtupfern. Tolerante Fans von klassischem 80er Jahre Metal sollten mal ein Ohr riskieren. Anspieltipps: „The Lack Of Plan“ und „Push Push Push“.