• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • BACKYARD BABIES - "People Like People Like People Like Us"

BACKYARD BABIES - "People Like People Like People Like Us"


Image

VÖ: 24.04.06
Style: Rock
(Century Media)

Homepage:
www.backyardbabies.com

Schweden rockt! - Auch anno 2006 geht es im Land der Elche und der Heimat der Hellacopters und der Backyard Babies wieder rotzig zur Sache. Letztere bringen heute den neuesten Beleg ihres Schaffens auf den Markt und zeigen damit, dass sie auch nach 16 Jahren Bandgeschichte noch ordentlich Saft auf der Klampfe und Power im Hintern haben. Wie man es dort oben trotz der hohen Alkpreise immer wieder schafft, solch partytaugliche, biergetränkte Abgehmucke zu produzieren, wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben, aber Hauptsache ist ja, dass man es schafft. Also gleich ab an den Tresen und los geht's mit dem Titeltrack 'People Like People Like People Like Us'. Es darf mitgewippt und -gesungen werden, das Gelage ist eröffnet. Wo's beim 'Cockblocker Blues' musikalisch hingeht, verrät bereits der Name. Die Backyard Babies zeigen hier überdeutlich, was ihren Charme ausmacht. Simple, aber arschtretende Riffs, fette Hooklines, griffige Soli und den richtigen Groove zur richtigen Zeit. Man geht in diesem Jahr zwar etwas gelassener und ruhiger als auf “Making Enemies Is Good“ und “Stockholm Syndrome“ zu Werke, ist aber dennoch keinen Deut schlechter. Eine Überhymne, bei der Hardrock der Marke Kiss auf klassisches Punkflair trifft, ist 'Dysfunctional Professional'. Wer hier nicht mittanzen und -singen will, sollte sich den Stock aus dem Arsch ziehen oder auf Verdacht mal nachschauen, wie es so um den eigenen Puls steht. 'Roads' könnte auch eine Aerosmith-Ballade sein. Nicke Borg trifft hier stimmlich so in etwa das Feeling zwischen Steven Tyler und Axl Rose. Sehr geil auch das von den Gitarren an AC/DC erinnernde 'The Mess Age (How Could I Be So Wrong)'. Aufgenommen wurde die Scheibe bei einem Freund der Band, dem Hellacopters Gitarristen Nicke Andersson. Das Ergebnis lässt sich hören ...und das mehr als einmal. Man soll die Feste feiern wie sie fallen, also lasst sie kommen – 7/10 Punkte.

Anspieltipp:
Roads
Dysfunctional Professional