ARKHAM WITCH - Hammerstorm




VÖ: bereits erschienen
(Eigenproduktion)

Homepage:
www.facebook.com/ArkhamWitch

Nach einem Demo und den beiden hochkarätigen Studioalben „On Crom's Mountain“ (2011) und Legions of the Deep (2012) legt der von zwei früheren LAMB OF THOTH-Mitgliedern gegründete U. K.-Vierer ARKHAM WITCH kurz vor dem Jahresende eine ganz extrem begrenzt erhältliche EP namens „Hammerstorm“ nach. Allein der fast zwölf Minütige Titeltrack ist ein Epos, ganz nach gewohnter ARKHAM WITCH-Tradition gebraut. Oldshoolmetal basierend auf dem Vorbild mystischer Erzählungen geprägt von tiefgründiger DüsterFantasy/Horrorthematik von Meistern wie H. P. Lovecraft und Robert E. Howard, Okkultismus und lokaler Geschichte erzählen Epen über Piraten, Barbaren etc. und die Schattenseiten der Menschheit geben Einblicke , deren Inhalt schon beim Anhören fesselt! Epic-Metal trifft klassischen NWOBHM-Einfluss, dem wahlweise Hardrock und Doom beigemischt werden, inklusive dramatisch, theatralisch fesselnden Gesangs der nie Mittleres Tonlagenlevel überschreitet, scharfe Gitarren und scheppernde Drums bestimmen den Inhalt dieser optisch ansprechend gestalteten EP. „For Metal“ und „Metal Queen“ sind nach bewährtem Rezept gekochte Brecher, die sich zwischen schleppend langsam bis tempo steigernder Attacke bewegen. 26 Minuten scharfkantig rauh, mit Liebe zur Musik bis ins Detail grenzenlos leidenschaftlich ehrlich true, Heavy Metal, der Anhänger genannter Stilrichtungen ausnahmslos in Verzückung versetzt! Zum Schluß beweist das Britenquartett mit dem auch exzellent als Live Granate zündenden THOR-Cover „Thunder on the Tundra“ zielsicheren Geschmack! Anhänger hochwertigen Undergroundmetals sollten sich dieses streng auf 400 Stück limitierte Edeljuwel nicht entgehen lassen, dessen Wertigkeit sehr bald in höhere Preisregionen ansteigt.