• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • INQUISITOR - Walpurgis - Sabbath Of Lust

INQUISITOR - Walpurgis - Sabbath Of Lust


11 inquisitor

VÖ: 24.11.2014
(Hammerheart Records)

Style: Death / Thrash Metal

Homepage:
INQUISITOR

Dies ist das bisher einzige Album der niederländischen Death Thrasher von INQUISITOR und wurde 1996 veröffentlicht. Nun wird es (zum Glück für alle, die das Original verpasst haben) noch mal neu aufgelegt und nun hat jeder Fan der extremen Gangart die Gelegenheit, sich dieses geile Werk zu beschaffen.
Richtig roh und holprig knüppelt „Damnation for the Holy“ sofort los und gerade im gesang sind Growls und helle Screams gut vermischt. „Consuming Christ“, „Condemned Saints“ oder auch „Trial of Denial“ egal was man nimmt, hier wird ohne Rücksicht auf Verluste gebolzt, geholpert, gethrasht, Death Metal eingebaut und vor allem geradlinig nach vorne geballert, klasse, wie die Jungs damals schon angegangen sind. Bei „Chaos in Eden“ kommen mir durch die höllisch rasenden Drums und das sägende Riffing immer wieder Kreator und Cryptic Slaughter in den Sinn, während sich in „Jehova's Downfall“ auch mal vermehrt schleppende Parts breit machen. Oftmals ballert „Crypt of Confession“ in oberen Sphären und die Screams sind da schon nah am guten, alten Speed Metal und danach kann man „Unholy Seeds“ attestieren, dass hier so viele Breaks wie in sonst keinem Stück vorhanden sind. „Cry of the Christians“ knüppelt bis zum Umfallen und auch „Fallen Missionary“ ballert bis zum Erbrechen und auch dem finalen „Inquisitor“ geht auch nach über acht Minuten Spielzeit in Sachen Geballer nie die Luft aus.

Ein Album, dass tierischen Spaß macht und locker 8,2 von 10 Punkten einsteckt, nun wird es aber Zeit, auch mit neuem Material um die Ecke zu kommen.