• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • BLACK JESUS - Everything Black Everything Dead

BLACK JESUS - Everything Black Everything Dead

01 blackjesus

VÖ: bereits erschienen
(Grindhead Records)

Style: Death Metal

Homepage:
BLACK JESUS

Die Deather aus Australien hatten 2010 ihr Demo bei uns vorgelegt, das ich gut fand und auch gespannt war, was da folgen wird.
Nun ja, das Intro „For Those About to Die“ verheißt da leider noch nicht viel Gutes und bei dem folgenden Titeltrack meine ich, dass mir hier Rogga Johansson geprägter Schweden Death vorliegt, der zwar mit seiner Up Tempo / Baller Mischung nicht übel rüber kommt, aber nicht wirklich neue Akzente setzt. In typischem, europäischen Ufta Speed mit vielen rasenden Ausbrüchen kommt „Reek of Crucifixion“ daher, das in Sachen Sound zu wenig Power besitzt und „Legacy of Hate“ schließt sich da mehr oder weniger gut an. Was allerdings cool und old school rüber kommt, ist das kurze und heftige „Detonation“, das mir sehr gut gefällt und auch „Righteous Indignation“ kann mit seiner frischen, ungestümen Art gefallen, auch wenn hier öfter mal wieder klar Skandinavien mit drin steckt. Dafür trümmert „Scorch the Sky“ volle Kanne drauf los, das in seinen schleppenden Parts auch mal nah an Slayer kommt, um dann mit „We're All Zombies Now“ Unleashed Schlagseite zu bekommen.
Alles in allem 12 Stücke, die wenig Eigenständigkeit haben, dafür aber Death Metal Größen als Einflüsse auffahren, bei denen dem Hören nicht abgeneigt ist. Jedoch sollten sich die Down Under Jungs mehr auf einen eigenen Stil festlegen, denn sonst kommen sie wie hier nicht über 4,6 von 10 Punkten hinaus.