MARTINA EDOFF - Unity

10 martina

VÖ: 16.10.2015
(into Records)

Style: AOR / Hardrock

Homepage:
MARTINA EDOFF

Es gibt einige Damen im Hardrock und AOR Bereich, die ganz o.K. sind, aber was MARTINA EDOFF hier abliefert, ist mehr als das.
„Das Titelstück zeigt das gleich deutlich auf, das ist eine geradlinige, rockende und melodische Nummer, bei der die Vocals teils sehr gefühlvoll, teils aber auch recht fordernd klingen. Mit „Never Let You Down“ besticht die Dame durch einen Refrain, der im Ohr bleibt und wo es musikalisch eher groovend und tight rockt. Bei der Musik zu „World Has Gone Mad“ kommt mir da ein wenig Pretty Maids in den Sinn und danach zeigt sie zu Beginn von „Spirit Of Light“ ihre balladeske Seite. Dieser Song bewegt sich immer in der Schnittmenge aus Ballade und sanftem AOR Rock. Doch es soll dann griffiger werden, „Come Alive“ rockt danach wieder etwas härter ab, die Melodie ist aber weiterhin ein beständiger Faktor des Stücks. Total eingängig kommt „I Am Mining“ aus den Boxen und auch hier vermischen sich AOR und Hardrock in sehr guter Manier, während „Love Keeps Turnig Away“ eine verspielte Nummer ist, die nur im Refrain die volle Melodie auffährt. Die sanften Piano Klänge von „Moment Of Truth“ lassen den Gedanken auf eine reine Ballade aufkommen, doch der Track wird dann zu einem AOR Sahnestückchen, um dann mit „Sound Of Thunder“ einen weiteren, kernig groovenden Rocker vom Stapel zu lassen. Dieser Groove setzt sich in „This Love Is Crazy“ fort, doch musikalisch wird hier ordentlich in die Saiten gegriffen. Mit „Caught In The Middle“ kommt das letzte Stück der CD und da sind Keys, Riffs und die starke Stimme von MARTINA EDOFF so gut miteinander verankert, das mir dieses Stück am Besten gefällt.
Dieser Mix aus Pop Anleihen, AOR und Hardrock wurde nicht nur mit einem fetten Sound versehen, auch die Melodien schaffen es spielend, einem im Gedächtnis hängen zu bleiben und so sind hier 8,5 von 10 Punkten locker drin.