• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • GRAVE DIGGER - Exhumation (The Early Years)

GRAVE DIGGER - Exhumation (The Early Years)

10 gravedigger

VÖ: 23.10.2015
(Napalm Records)

Style: Heavy Metal

Homepage:
GRAVE DIGGER

GRAVE DIGGER, die deutschen Heavy Metal Pioniere sind seit 1980 ein Inbegriff des traditionellen Heavy Metal und um den jungen zu zeigen, was die Herren um Sänger Chris Boltendahl in frühen Tagen so alles an Klassikern erschaffen haben, werden nun die absoluten Hits der Totengräber in neuem und frischem Soundgewand heraus gefeuert.
Da ist klar, dass Meilensteine des Heavy Metals wie „Headbanging Man“, „Witchhunter“ oder auch ewige Konzerthighlight „Heavy Metal Breakdown“ nicht fehlen dürfen. Aber auch solche Stücke wie „Shoot Her Down!“ von der Maxi aus dem Jahre 1984 klingt heutzutage mit fettem Sound noch einen Hauch noch fetter, als es damals schon war.

So haben die Grabschaufler sogar mit „Stand Up And Rock“ einen Song mit drauf gepackt, den sie unter dem Banner DIGGER 1986 herausgebracht hatten und der auch gleichzeitig das damalige Ende der Band zur Folge hatte, da das DIGGER Album gar nicht bei den Fans ankommen wollte.
Nichtsdestotrotz sind GRAVE DIGGER nach einer längeren Pause erfolgreicher den je zurück gekommen und bieten und hier neben den Klassikern mit „„My Private Morning Hell“ und „Yound And Dangerous" auf der limitierten Digi CD auch noch gleich zwei brandneue Songs, die Appetit auf das kommende Album machen.
Hier die komplette Tracklist, bei der sich natürlich der ein oder andere Fan eine andere Zusammenstellung gewünscht hätte, aber so wie hier ist das absolut in Ordnung und man kann super die Vergleiche zu den Original Aufnahmen ziehen. Auch hier werden so manche den roheren old school Sound bevorzugen, doch egal was man sagt, GRAVE DIGGER sind eine Macht des German Heavy Metal, Punkt:

1. Headbanging Man
2. Fire In Your Eyes
3. Witch Hunter
4. Shoot Her Down
5. Stand Up And Rock
6. Heavy Metal Breakdown
7. Enola Gay - Drop The Bomb
8. Get Away
9. We Wanna Rock You
10. Playing Fools
11. Here I Stand
12. Tyrant
13. Paradise