NETHERFELL - Between East And West

10 netherfell1

VÖ: 30.10.2015
(Noizgate Records)

Style: Folk / Death Metal

Homepage:
NETHERFELL

Also ich geb ja offen zu, dass ich in Sachen Folk Metal nicht unbedingt der richtige mann bin und daher bin ich auch mit einiger Skepsis an das Debüt des krakauischen Sextet heran gegangen.
Meine Bedenken sollten allerdings schnell verschwinden, denn nach dem sanften Intro „ Rozdroża“ zeigen die Polen, was in ihnen steckt. So stecken in dem folgenden „Ghost Of Kurgan“ zwar verdammt viele, für NETHERFELL einheimische und folklorische Instrumente, doch in Sachen Gesang kommt hier auch die Death Metal Growls zum Zug und auch in Sachen Tempo und Gitarren sind die Polen teils verdammt heftig. So passt das Zusammenspiel aus Folk und Metal verdammt gut und auch beim folgenden „Towards Fertile Lands“ ist das ein Metal / Folk Gemisch, das sich zwar mehr auf das Traditionelle konzentriert, aber mit seinen harten Passagen auch durchaus jedem Metaller gefallen könnte. Dazu gesellt sich auch noch weiblicher Gesang der zu den Flötentönen super wirkt. Der „Raven“ eröffnet mit Geigen, dann werden harte Riffs reingezogen und Growls sowie flotte Drums knallen recht ordentlich und paaren sich immer wieder mit diesen osteuropäischen Klängen. „Light And Shadow“ hat schon mehr von modernem Stampfen, natürlich wieder mit der traditionellen Folk Ausrichtung und gerade bei „The Highlander“ ist dieses Gemisch aus Folk mit Frauengesang und hartem Metal mit aggressiven und gegrowlten Vocals sehr gut getroffen. Danach klingt „Woods Of The Dead“ teils doch recht abgedreht, hat aber auch was anziehendes an sich, dass einem an den Song fesselt und man gespannt ist, was da so alles kommen wird. Das ist auch bei „Little Horse“ so, man erlebt immer wieder was neues, das Stück ist immer für überraschende Ausflüge zu haben und man bleibt gespannt an den Boxen kleben. Das Wechselspiel aus harten Gitarren und sanften Folk Instrumenten macht sich in „Mice Tower“ sehr gut, während mir „Cross Of The Sun“ ein wenig zu vollgepackt und überdreht vorkommt.
Alles in allem bleibe ich bei meinen Eingangsworten, dass Folk Metal eher nichts für mich ist, aber NETHERFELL wissen zu fesseln und wer in Sachen Musik offen nach allen Seiten ist, wird mir hier recht geben, dass die Polen sich locker 8 von 10 Punkten verdient haben und treffender wie der Albumtitel könnte die CD auch nicht sein.