OTARGOS - Xeno Kaos

11 otargos

VÖ: 13.11.2015
(Kaotoxin Records)

Style: Black Metal

Homepage:
OTARGOS

Hier haben wir das sechste Album der französischen Black Metaller und dieses fällt vor allem durch seine druckvolle Produktion auf. Bei den Drums wird wie im Opener „Dominatrix“ die Vollbedienung geboten, das knallt wie die Sau und die Bass Drums donnern wie der Teufel. Auch in den Highspeed Parts ist das Druck ohne Ende, zu dem die klirrend klingenden Klampfen die totale Kälte versprühen. Zudem verstehen es OTARGOS sehr gut, das Tempo immer geschickt zu verschleppen, um so die Spannung stets aufrecht zu halten. Auch in „The Ruinous Powers“ kommt die geballte Wucht der Drums super zur Geltung und die gesetzten Breaks passen verdammt gut. Hier lassen es die Franzosen etwas tragender angehen und halten sich meist im Mid Tempo auf, doch hier und da kommen gewaltige Prügel Attacken ohne Vorwarnung aus den Boxen geschossen. „Chariots ov the Godz“ geht sofort in die Vollen, aggressive Raserei von der ersten Sekunde an ballert einem den Schädel weg und auch das Abflachen in atmosphärische Passagen ist mehr als gut gelungen. Mit düsterer Atmosphäre beginnt „Dark Mechanicus“, dann fangen die Gitarren an zu sägen, die Drums wie ein Donnerschlag drauf und im tragenden Mid Tempo ist hier ein mordsmäßiger Druck zu spüren. Die seichten Key Klänge aus dem Hintergrund wabern herrlich dazu und danach wird mit „Phase Shifters“ mal ultra rasend, mal mächtig drückend zelebriert, was sich auch im Titelstück fortführt. Hier Knüppel Attacken, dann schon fast hymnische Parts mit großer Tragweite. „Realm of the Dead“ vereint so einiges, wenn man sich hier die rollenden Double Bass und die aggressiven Growls weg denkt, ist das musikalisch reinrassiger Heavy Metal mit Nackenbrecher Attitüde, doch auch der diabolische Part kommt düster und bedrohend rüber. Am Ende wird mit „Human Terminate“ alles weg geblastet und die Nummer ist pure, rasende Energie.
Mir gefällt das Album bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr gut und daher stehen 8 von 10 Punkten nichts im Weg.