FALLBRAWL - Chaos Reigns

11 fallbrawl

VÖ: bereits erschienen
(BDHW)

Style: Hardcore

Homepage:
FALLBRAWL

Aus dem Ruhrpott kommt hier feiner, wenngleich auch wenig überraschender Hardcore, nach dem Intro „Born Free“ ledern die Jungs teils in old school Manier, teils mit modernem Hardcore einen Hassbatzen hin, der bei den Fans wie im Fall von „Omega“ sicherlich gut ankommt. Die Double Bass rollen wie ein Donnerhall, die Vocals tief, aggressiv und angepisst, das Tempo variiert, das ist Hardcore der geradlinigen Art. Der „Seelenfresser stellt einen guten Mix aus derb schleppenden Parts und treibenden Passagen dar, die sehr gut aufeinander abgestimmt sind und wenn man dank der Double Bass im Titeltrack oft an Bolt Thrower denkt, liegt man nicht falsch, nur eben dass hier der Hardcore anstatt Death Metal wütet. Mit „Human Blood“ sind FALLBRAWL sowohl kernig treibend als auch giftig und wütend, was den Song sehr interessant gestaltet. Nach dem doch schon mit Melodien untermalten Instrumental „...to land hard...“ ist „No Future“ erneut ein teils sehr zäher Batzen voller Wut im Bauch und so geht es auch bis zum Ende der CD.
Schade ist eigentlich nur, dass die Scheibe es nur auf etwas mehr als 32 Minuten Laufzeit bringt, den ein oder anderen knackigen Song hätte die CD gut vertragen.
Nichtsdestotrotz können FALLBRAWL die Hardcore Fans überzeugen, was in Summe dann auch 7 von 10 Punkten macht.