CORONATUS - Raben im Herz


VÖ: 04.12.15
(Massacre/ Soulfood)

Genre:
Symphonic Metal

Homepage:
Coronatus

Grade mal ein Jahr haben sich die Goth-Metaller CORONATUS Zeit gelassen um den Nachfolger von „Cantus Lucidus“ einzutüten. Nachdem man den Härtegrad auf dem letzten Album deutlich erhöht hatte, bekommt die Musik nun eine zusätzliche Bombastschlagseite, die manchmal schon ein wenig zu viel des Guten ist. Glücklicherweise schaffen es CORONATUS die Songs so variabel zu gestalten, das man nicht von Orchesterarrangements und massiven Keyboards erschlagen wird. So gibt es neben schnellen Nummern mit Mittelaltertouch wie „König der Nebel“ (das live sicher gut abgehen wird) auch fast reinen Metal wie den Titeltrack „Raben im Herz“ oder ruhigere Stücke wie das schottisch-gälische Cover „Canan Nan Gaidhael“. Getragen wird das Album allerdings hauptsächlich von den Stimmen der beiden Sängerinnen CARMEN LORCH und ANNY MALEYES, die ihren musikalischen Horizont noch erweitert haben und nun alles in die Waagschale werfen was es zwischen Oper und Growls an Gesang gibt.

Wer sich die Musik auch mal ohne Gesang geben möchte, der sollte zum Digipak greifen. Hier gibt es fünf Nummern im orchestralen Akustikgewand.

Fazit: Neben der metallischen Aufrüstung haben CORONATUS ihren Sound nun auch eine ganze Ecke bombastischer gemacht, so dass man eigentlich nicht mehr von Gothic Rock sprechen kann. Wer allerdings auf bombastischen Symphonic Metal mit mittelalterlichen Elementen steht, der sollte hier richtig sein.

8/10