DIAVOLOS - You Lived Now Die

12 diavolos

VÖ: 11.12.2015
(Hells Headbangers Records)

Style: Death Metal

Homepage:
DIAVOLOS

Nanu, „Ave Maria“ Klänge eröffnen diese CD??? Ne, natürlich nur der Intro Part, denn dann kloppen DIAVOLOS im gepflegten Up Tempo „Diavolos Rising“ raus, das typischer US Death Metal ist und in seiner Art irgendwo von Possessed beeinflusst ist. Böse Zungen könnten jetzt schon behaupten, dass die Jungs wie bei „Come to Salem“ eintönig klingen, denn sie halten dieses Up Tempo konsequent bei und bleiben der eingeschlagenen Linie treu. Erst mit „Hail All Evil“ geht es ins Mid Tempo zurück und da kann man Venom Spuren locker erkennen und zudem sind auch klassische Metal Roots zu hören. Mit dem Kracher „Piss in Holy Water“ wird dann das Tempo mächtig gesteigert und hier geht es höllisch ab, was sich auch in roher Form im Titelstück fortsetzt, old school Fans werden begeistert sein. Nach dem „Gebets Part“ in „Baptized in Vomit“ wird erneut ein teuflisch flotter Arschtritt verteilt und bei der „Demonwhore“ noch etwas ausgeweitet. In „Curse, Bleed, Die“ kommt eine Spur mehr Abwechslung auf, das wird zwischen Up Tempo Speed Geballer und Break lastigen Parts hin und her gependelt und sogar ein Hauch Iron Maiden hört man beim Riffing heraus. Herrlich der Intro Part von „Totencorpse“, bevor die Griechen auch hier flott und kompromisslos herrlichen old school Up Tempo Death zelebrieren. Das finale „Death Metal“ hate dann wieder diesen klaren Possessed Einschub und beendet eine klasssiche old school Scheibe, die mir total gut rein geht und sich 8 von 10 Punkten abholt.