AFFLICTION GATE - Dying Alone

01 afflictiongate

VÖ: 05.01.2016
(Transcending Obscurity)

Style: Death Metal

Homepage:
AFFLICTION GATE

Mit einer neuen EP läuten die Franzosen ihr neues Death Metal Jahr ein und da kennen die Jungs aber mal keinerlei Gnade, „Negative Lucidity“ feuert sofort aus allen Rohren, da wird mit einer unbändigen Wucht drauf gedroschen und nur im Mittelpart wird mal das Gas herausgenommen und dafür mit mächtigen Double Bass gerollt. Ansonsten ist das ein flotter old school Deather mit gutem Solo und anständiger Power. Danach bleibt „Devising Our Own Chains“ weitestgehend in diesem Mid Tempo, baut durch das Riffing auch einen Hauch Atmosphäre auf, wobei auch angedeutete Melodien ihren Platz finden, um dann Überfall artig zu ballern, was das Zeug hergibt. Das Titelstück rumort mit donnernder Double Bass fett im Mid Tempo und auch hier wird wie aus dem Nichts Gas gegeben und knallharter Death Metal zelebriert, der reichlich Abwechslung bietet. Am Ende der EP ist mit „Manicheism Inertia“ gar ein trümmernder, im Highspeed angesiedelter Beginn am Start, der brutal wie Sau klingt, sich dann aber auch gerne mal ins Up Tempo herunter bremst, aber das Geballer kommt immer wieder heftig und knackig auf.
So können die Franzosen gerne weitermachen, das gefällt mir so gut, dass ich hier 8,4 von 10 Punkten gebe.