• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • ANAAL NATHRAKH- The Whole Of The Law

ANAAL NATHRAKH- The Whole Of The Law

10 anaalnathrakh

VÖ: 28.10.2016
(Metal Blade Records)

Style: Black / Industrial Metal

Homepage:

ANAAL NATHRAKH

...und wieder ist es an der Zeit, einen neuen Soundtrack der Apokalypse vom Stapel zu lassen. Die beiden Engländer von ANAAL NATHRAKH zeigen gleich beim Intro „The Nameless Dread“, wie düster und eiskalt die Atmosphäre sein kann, dem mit „Depravity Favours the Bold“ der erste Paukenschlag folgt. Hier geht es nicht nur mit schrägen Samples zur Sache, sondern auch mit ballernden Passagen und bösartig gekeiften Vocals weiß das Duo sofort zu überzeugen. „Hold Your Children Close and Pray for Oblivion“ ballert weiter gnadenlos und prescht mit unglaublicher Gewalt voll nach vorne. Doch dazu passt es auch, dass der Gesang an manchen Stellen klar ist und auch elektronische Samples mit eingeflochten sind, welche die Herren einzigartig machen. Bei „We Will Fucking Kill You“ dachte ich erst an eine Prügel Orgie, doch weit gefehlt, der Track ist modern vertrackt, atmosphärisch und mit düsterer Attitüde bestückt. Dafür kloppt es bei „...So We Can Die Happy“ erneut mit einer Unbarmherzigkeit und Intensität, die sich gewaschen hat. Sagenhaft, was in „Extravaganza!“ verwurstelt wird, Grind Geballer, Black Metal, Industrial Schübe, Melodien, alles wurde so vermischt, dass es super zusammen harmoniert und auch „On Being a Slave“ ist so ein Song, der so dermaßen abgedreht klingt, dass es schon wieder hypnotisiert. Horror Flair, elektronisches Gestampfe und moderne Break Passagen machen „The Great Spectator“ zu einem Hörerlebnis, während sich in „Of Horror, and the Black Shawls“ geile Knüppel Passagen und wabernde Atmosphäre mischen.
Die Bonus Tracks auf dem Digi Pack haben es in sich, denn so abgedreht wie Iron Maiden's „Powerslave“ oder „Man at C&A“ von The Specials in der ANAAL NATHKRATH Version klingen ist total krass und wenn man es nicht weiß, würde man denken, die beiden Stücke würden von den Engländern selbst stammen.
Für dieses intensiv harte Werk lass ich gerne 8,8 von 10 Punkten springen.