• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • NEAL MORSE BAND - The Similitude Of A Dream

NEAL MORSE BAND - The Similitude Of A Dream


VÖ: 11.11.16
(Metal Blade)

Genre:
Neo-Prog

Homepage:
NEAL MORSE BAND

Mit der Veröffentlichung ihres neuen Albums „The Similitude Of The World“  hat die NEIL MORSE BAND allen Anhängern sicher ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht.
Ok, neue Alben des ehemaligen SPOCK‘S BEARD-Sängers und seiner Mitmusiker erscheinen quasi im Jahrestakt aber sie liefern halt immer Qualität ab und daher kann man sich über neue Musik auch immer freuen.

Zusammen mit seiner Mitstreitern RANDY GEORGE am Bass, Keyboarder BILL HUBAUER, Gitarrist ERIC GILLETTE und nicht zuletzt dem langjährigen Weggefährten MIKE PORTNEY an den Drums brennt MORSE auch diesmal ein Prog-Feuerwerk ab, das seinesgleichen sucht und von PORTNOY, vielleicht zu Recht, als bestes Album ihrer langen gemeinsamen Karriere gesehen wird.
So weit würde ich zwar nicht gehen wollen, aber der Doppeldecker liefert auf jeden Fall grandiose Musik, die auf der Geschichte „Pilgerreise zur seligen Ewigkeit“ von JOHN BUNYAN basiert und selbstredend ein Konzeptalbum geworden ist. Die 23 Tracks hier nun zu sezieren spare ich mir, denn die Fans werden wissen, dass es hier Neo-Prog in all seinen Schattierungen zu hören gibt. Man sollte sich einfach die Zeit nehmen und die zwei CDs komplett und in Ruhe hören. Wer dies tut, wird sich an den vielen kleinen instrumentalen Spielereien aller Musiker erfreuen und fast zwei Stunden in eine andere Welt abtauchen können.

Fazit: Die NEAL MORSE BAND scheint einfach keine schlechten Alben veröffentlichen zu können und liefert auch mit dem neuen Opus ein Meisterwerk des Neo-Prog ab.

9/10