• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • DARIO MOLLO'S CROSSBONES - Rock The Cradle

DARIO MOLLO'S CROSSBONES - Rock The Cradle


VÖ: 02.12.16
(Frontiers Records)

Genre:
Classic Rock

Homepage:
DARIO MOLLO

Gitarrist DARIO MOLLO ist eine der Allzweckwaffen bei Frontiers Records. Neben seinen Kooperationen mit GLENN HUGHES und TONY MARTIN wird nun auch seine erste Band CROSSBONES wiederbelebt.
Nach dem ersten Durchlauf kann man schon mit Bestimmtheit sagen, dass „Rock The Cradle“ definitiv eines der besseren Alben des Jahres 2016 ist. Selbst den Vorwurf eines weiteren Projekts hat man durch die Reaktivierung des Original-Drummers EZIO SECOMANDI und von Bassist DARIO PATTI ausgehebelt. Für den Posten des Sängers hat man sich mit dem neuen NAZARETH-Frontmann CARL SENTANCE eine echte Stimme an Bord geholt, der perfekt zum gebotenen 70er Jahre Rock passt.

Das MOLLO eine Vorliebe für DEEP PURPLE hat, ist kein Geheimnis und so dürften auch diverse Anleihen bei den Dinos nicht überraschen. Allerdings klingen Nummern wie der Opener „Red“, der gitarrenlastige Titeltrack „Rock The Cradle“ oder die Ballade „Gates Of Time“ immer noch frisch genug, um nicht als verstaubte Plagiate zu enden und auch wenn nicht alle Songs gleich zünden, gibt es doch genug Stoff, um Fans des guten klassischen Heavy Rocks der Marke DEEP PURPLE zu überzeugen.

7,5/10