• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • LUCA TURILLI'S RHAPSODY - Prometheus

LUCA TURILLI'S RHAPSODY - Prometheus


VÖ: 09.12.16
(Nuclear Blast)

Genre:
Symphonic Metal

Homepage:
LUCA TURILLI'S RHAPSODY

Dolby Atmos ist der Sound der Zukunft. Zumindest wenn es nach Yamaha und LUCA TURILLI geht. Das Album „Prometheus – The Dolby Atmos Experience“ ist auf jeden Fall das erste, das in dem neuen Verfahren gemixt wurde und nun auf die wahrscheinlich 0,01 % der „normalen“ Hörer losgelassen wird, die bereits so eine (sehr teure) Anlage besitzen. Den im Netz kursierenden Rezensionen, deren Schreiber dieses Album mit herkömmlichen 5.1-Anlagen abspielen, würde ich hingegen kein Wort glauben. Warum ich das schreibe? Keine Ahnung, eine Kopie dieses neuen Formats habe ich zur Rezension gar nicht bekommen und daher kann ich höchstens etwas über die beiliegenden Live-Scheiben verlieren, die 2012 und 2016 in Italien, Frankreich, Deutschland und Spanien mitgeschnitten wurden und so ziemlich jedes Stück enthalten, das LUCA TURILLI’S RHAPSODY veröffentlicht haben. Hier wurde allerdings wirklich nicht gespart und den Hörer erwartet ein absolutes Live-Feuerwerk, das der bombastischen Musik absolut gerecht wird.
Leider gibt es diesen Live-Mitschnitt nicht separat zu erwerben und so muss der Fan wohl oder übel das gesamte Paket erwerben, das glücklicherweise nicht allzu teuer ist.

Fazit: Ob Dolby Atmos der Sound der Zukunft ist kann ich nicht sagen aber „Cinematic And Live“ ist auf jeden Fall ein sehr gutes Live-Album geworden und daher werde ich auch nur das bewerten.

8,5/10