• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • KICKIN VALENTINA - Imaginary Creatures

KICKIN VALENTINA - Imaginary Creatures

08_kickinvalentina.jpg - 26.74 KB
VÖ: 11.08.17
(Mighty Music)

Genre:
Sleaze

Homepage:
KICKIN VALENTINA

Gerade habe ich den Italienern DAMN FREAKS noch eine gute Sleaze Rock Scheibe attestiert, da setzen die Labelkollegen von KICKIN‘ VALENTINA noch locker einen drauf. Wo bei den Südländern eher die „saubere“ Variante von VAN HALEN oder BON JOVI als Inspiration diente, kann man hier den Dreck der Straße förmlich hören. MÖTLEY CRÜE und GUNS’N’ROSES sind die Einflüsse die hier zu erkennen sind und denen in erstklassiger Manier nachgeeifert wird. 

Da wäre als erstes Sänger JOE EDWARDS zu nennen, der mit seiner rotzigen Stimme an die besten Frontleute der Achtziger erinnert, alles in Grund und Boden röhrt und so ein wesentlicher Bestandteil des Sounds ist. Dazu kommen reichlich eingängige Hooks und Refrains, die die Nackenmuskulatur beanspruchen und die Luftgitarre zum Einsatz bringen. Wer bei Tracks wie „Eyes“, „Turns Me On“ und der wirklich gut gemachten ELVIS-Nummer „Burning Love“ ruhig sitzen bleiben kann, dem ist nicht zu helfen. Selbst Balladen können die Jungs und legen mit „Crazy“ eine der schönsten Schmachtfetzen der letzten Zeit vor.

Wer die Achtziger vermisst, der kann hier auf Zeitreise gehen. Nicht unbedingt origineller als andere Retro-Bands aber mit viel Power und Gefühl und das reicht dann manchmal einfach aus.

8/10