KING KING - Exile & Grace


VÖ: 27.10.17
(Manhaton Records)

Genre:
Classic Rock

Homepage:
KING KING

Als ich 2013 meine erste CD von KING KING rezensierte, spielten die Briten noch erstklassigen Blues Rock. Zwei Jahre später hatte man schon den Weg des Classic Rock eingeschlagen und mit dem neuen Album „Exile & Grace“ ist man dort endgültig angekommen. Was Frontmann ALAN NIMMO letztendlich zu dem Kurswechsel bewogen haben mag, kann man zwar nur mutmaßen, schlecht war die Entscheidung sicher nicht, denn auch der Classic Rock des Quartetts kann voll überzeugen.
Man hat einfach diesen speziellen Groove und NIMMOs Gitarre kommt bei den härteren Songs natürlich noch etwas besser zur Geltung.
Die Vorbilder denen man dabei folgt sind mit Bands wie WHITESNAKE, BAD COMPANY und THUNDER schnell genannt, wobei man mit letzteren bereits auf großer Arena-Tour durch das Vereinigte Königreich war.

Wer also nicht auf Blues festgelegt ist, der wird auch mit dem Classic Rock auf „Exile & Grace“ glücklich werden. Die Stimme und das Gitarrenspiel von ALAN NIMMO sind als Konstanten geblieben und dürften auch für die alten Fans genug Wiedererkennungswert haben.
Anspieltipps: „(She Don’t) Gimme No Lovin‘“, „Find Your Way Home“ und „Nobody Knows Your Name”.

8,5/10