• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • NASHVILLE PUSSY - Get Some (Re-Release)

NASHVILLE PUSSY - Get Some (Re-Release)


Image


VÖ: bereits erschienen
(Metal Mind Produtions)


Homepage:
www.nashvillepussy.com
metalmind.pl

 

 

Auch die Pussys bleiben von der Re-Release-Welle nicht verschont. Metal Mind Productions legt das 2005er Album „GET SOME“ neu auf und zwar in einer 24-Bit remasterten Version auf Gold-CD. So sollen die durchnummerierten 1000 CDs an den Fan gebracht werden. Vom musikalischen Standpunkt aus dürfte das kein Problem darstellen, denn dieser dreckige, erdige, und versoffene Rock´n´Roll  ist ein Ohrenschmaus. Frontbrüller Blaine Cartwright rotzt sich wiskeydurchtränkt durch die 11 Eigenkompositionen und die beiden (unnötigen) Coverversionen. Seine Gattin Ruyter Suys verfeinert mit ihrer Gibson SG die Songs und die damalige Neu-Pussy Karen Cuda (Bass) bildet mit Drummer Jeremy Thompson das Grundgerüst. Klappt alles hervorragend doch leider hat es kein einziger Bonustrack auf die CD geschafft, was den Kaufanreiz nicht unbedingt steigert und so muss man mit den seit vier Jahren bekannten Songs vorlieb nehmen. Für Neueinsteiger und Allessammler dürfte damit die Neuauflage mehr im Fokus stehen, als die alte. Musikalisch damals wie heute sehr empfehlenswert!

 

1. Pussy Time
2. Come On, Come On
3. Going Down Swinging
4. Good Night For A Heart Attack
5. Hate And Whiskey
6. Lazy White Boy
7. Hell Ain't What It Used To Be
8. One Way Down
9. Raisin' Hell Again
10. Atlanta's Still Burnin'
11. Nutbush City Limits
12.
Meaner Than My Mama
13. Snowblind