• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • CIRCLE OF PAIN - "Classic Live Tunes"

CIRCLE OF PAIN - "Classic Live Tunes"


Image

VÖ: 31.03.06
(ZYX Music)

Homepage:
www.circle-of-pain.de

In der Vergangenheit haben einige Metal-Acts die Stromgitarrenmusik mit klassisch-musikalischen Elementen vermischt - was z. B. bei Metallicas "S & M" schrecklich klang, gelingt bei Circle Of Pain jedoch hervorragend.

Circle Of Pain haben mit ihrem Live-Album "Classic Live Tunes" eine Veröffentlichung am Start, die es in sich hat.

"Classic Live Tunes" ist sauber durchdacht und sehr atmosphärisch: Der Sechser mit zwei Gitarren plus Keyboard hat mit dem Südhessen Symphonic Orchestra ein vollständiges Orchester mit Streichern, Holz- und Blechbläsern auf der Bühne - angereichert wird das Ganze durch zwei Chöre. In Summe gelingt eine einzigartige Symbiose aus Hardrock und Orchestermusik. Harte Gitarrenklänge paaren sich mit weichen Streichern ... ein Wechselbad zwischen Licht und Schatten - zwischen Yin und Yang.

Sauber hinsichtlich der Klangqualität kommen jedoch die Zuschauerreaktionen auf der Live-Scheibe meines Erachtens zu kurz. Auch bei den ruhigeren Stücken, untermalt durch Klavier und Gitarre, wird das Publikum zurückhaltend eingefangen. Aber wer will schon ständiges Gekreische oder Geklatsche, wo doch die Musik im Vordergrund steht. Darum: Schwamm drüber!

Insgesamt ist "Classic Live Tunes" ein etwas steriles, aber gutklassiges Live-Album mit ordentlicher Mucke. Neben der Doppel-Live-CD ist das Ganze auch noch als Kameramitschnitt auf einer DVD erschienen.

Anspieltipps:
Das Gesamtwerk besticht - einzelne Songs hervorzuheben, wäre fehl am Platze