• Home
  • Reviews & Interviews
  • DVD+BD-Reviews
  • WWE - The History Of WWE - 50 Years Of Sports Entertainment

WWE - The History Of WWE - 50 Years Of Sports Entertainment




VÖ: 29.11.2013
(Fremantle Media / WVG Medien)

Homepage:
www.de.wwe.com

Man ist das eine lange Zeit, 50 Jahre WWE Geschichte, das ist ein tolles Jubiläum und wird mit dieser Doppel Blu-Ray auch gebührend gefeiert.
Hier sind zwar auch einige Matches und Infos drauf, die man bereits von anderen Veröffentlichungen her kennt, doch gerade bei der Entstehung der WWE bis zum heutigen Marktführer war es ein langer und steiniger Weg. Angefangen wird hier mit Material aus den 70'er Jahre, als Bruno Sammartino das Aushängeschild der WWE war und ich bin eigentlich nicht viel später zum Wrestling Fan geworden. Ich erinnere mich gerne noch an meine ersten Sendungen, die weit vor Wresltmania I waren und da war Hulkamania nicht zu stoppen. Klar, Hogan hat auch dank des Rocky III Films das Wrestling für Fans neugierig gemacht und durch Wrestlemania und Hogan begann eine neue Ära, die bei Wrestlemania III in einer fast unlösbaren Aufgabe mündete, denn da wollte Hogans ehemals bester Freund Andre The Giant den Titel von Hogan holen. Einen Tiefschlag gab es allerdings durch den Steroiden Skandal deutlich in ihrer Euphorie gebremst und ich freue mich, dass sowohl Linda und auch Vince McMahon so offen mit dem Thema umgehen, wir sehen z.B. auch News Ausschnitte, denn dieser Skandal ging in den Staaten durch die Presse wie ein Lauffeuer. Aber auch hier konnte die McMahon Familie alles retten und so begann eine neue Ära, die Ära der Montagskriege und auch hier wird offengelegt, dass die WWE gegen den damaligen Konkurrenten WCW oftmals das Nachsehen hatte und die WWE Superstars dem Ruf des Geldes gefolgt sind. Andere kamen aber und so wurde aus „Stone Cold“ Steve Austin ein Superstar, genau wie aus The Rock und der DX. Allerdings gab es einen weiteren Tiefpunkt und das war der tragische Tod von Owen Hart während einem Stunt beim Over The Edge PPV und wenn man sieht und hört, wie Jim Ross den Tod von Oewn bekannt gab, merkte man, dass der Schock tief saß. Aber das Leben muss weitergehen und so wuchs die WWE immer weiter, neben RAW wurde Smackdown aus der Taufe gehoben, und es wurden nach und nach Filme über die WWE Studios produziert, so dass ein der Bekanntheitsgrad der WWE und seinen Wrestlern weiter stieg. Also ich bin zwar derjenige, der in der Attitude Ära aufgewachsen ist und diese auch bis heute noch genial findet, bin aber auch mit den aktuellen Superstars mehr als zufrieden, nur die zu brave PG Ausrichtung könnte man meiner Meinung nach doch mal etwas lockern. Ich denke, dass die WWE noch ewig weiter existieren wird und dass es jegliche Art von Konkurrenz es gegen das McMahon Imperium schwer haben wird. Herrlich, wie kurzfristig diese 50 Jahre WWE Revue passieren, das wird nie langweilig, denn auch die Kommentare der ehemaligen und aktuellen Superstars sind mehr als klasse (hätte nicht gedacht, dass George „The Animal“ Steel) sogar dabei ist.
Auf der zweiten Blu-Ray tummeln sich alle Arten von Matches und Ereignissen aus der WWE Geschichte, so sehen wir Bruno Sammartino gegen Superstar Billy Graham aus dem Jahre 1977, das angesprochene WM III Match ist drauf, das Royal Rumble Match aus 1988 oder auch ein Match zwischen Koko B. Ware gegen Yokozuna von der ersten RAW Ausgabe von 1993. Von 1996 ist das King Of The Ring Finale zwischen Jake „The Snake“ Roberts und Stone Cold Steve Austin, der es 1998 auch mit Mike Tyson zu tun hatte. Der Montreal Screw Job zwischen Bret Hart und Shwan Michaels ist aus dem Jahre 1997 dabei und das Treffen der Generationen bei WM 18 zwischen The Rock und Hogan sehen wir auch. Herrlich und unvergesslich die Wutrede von CM Punk bei RAW aus dem Jahre 2011 und vieles weitere mehr.
Hier macht Geschichtsunterricht Spaß und diesen hat man bei den 7 Stunden 42 Minuten auch, aber wie gesagt, die Zeit vergeht wie im Flug.