E-MailDruckenExportiere ICS

A PALE HORSE NAMED DEATH

Veranstaltung

Titel:
A PALE HORSE NAMED DEATH
Wann:
So, 27. Oktober 2019
Wo:
Schlachthof Wiesbaden - Wiesbaden
Kategorie:
Konzert-Tour

Beschreibung

A Pale Horse Named Death machen im Herbst einen zweiten Abstecher nach Europa. Unter dem Motto Season Of The Dead Tour 2019 spielt das Quintett, um die ehemaligen Type O Negative Mitglieder Sal Abruscato und Johnny Kelly, insgesamt 20 Daten, 7 davon in Deutschland und Österreich.

Gitarrist und Sänger Sal Abruscato über die anstehende Tour:
"We are so excited to be coming back to Europe in the fall and performing in countries we never been too, will be a blast to see our fans again real soon. Also happy to be working with our new European agency Artery Global for a very promising future."

Das aktuelle Studioalbum der Band, "When The World Becomes Undone", ist am 18.01.2019 über Long Branch Records / SPV erschienen.

Season Of The Dead Tour 2019
22.10.19 AT, Vienna - Viper Room
24.10.19 DE, Dresden - Beatpol
25.10.19 DE, Leipzig - UT Connewitz
26.10.19 DE, Geislingen - MieV
27.10.19 DE, Wiesbaden - Schlachthof
28.10.19 DE, Cologne - Helios37
29.10.19 DE, Bielefeld - Movie

Nicht selten erwächst Schönheit gerade aus der Finsternis. So schöpfen A Pale Horse Named Death seltsam lebensfrohe Melodien aus einem von brachialen Gothic-Klängen und grungigem Songwriting überfluteten, apokalyptischen Heavy Metal. Das Quintett aus New York, bestehend aus Sal Abruscato [Gesang, Gitarre], Eddie Heedles [Gitarre], Joe Taylor [Gitarre], Eric Morgan [Bass] und Johnny Kelly [Schlagzeug], legt auf seinem dritten Album When The World Becomes Undone einmal mehr die Verletzlichkeit frei, die sich hinter Wut und Aggression verbirgt. Das ist der schmale Grat, auf dem die gefeierten „Brooklyn Lords of Doom“ wandeln.

„Für diese Kombination sind wir bekannt: schwermütig und düster anmutende Sounds mit unerwartet zarten Melodien“, bestätigt Sal Abruscato. „Wenn man superharte Riffs mit gefühlvollen Harmonien paart, stellt sich ein hypnotisches Gefühl ein. Man kann einfach abdriften und sich treiben lassen.“

Das neue Album wurde von Maor Appelbaum (Faith No More, Meat Loaf, Yes, Sepultura, Halford etc.) bei Maor Appelbaum Mastering gemastert. Für das Artwork zeichnet sich, wie bereits für die ersten beiden Studioalben, der Künstler Sam Shearon (Rob Zombie, Fear Factory, Cradle of Filth etc.) verantwortlich.

When The World Becomes Undone ist hier bestellbar:
https://aphnd.lnk.to/wtwbu

Line Up:

Sal Abruscato - Gitarre, Gesang
Joe Taylor - Gitarre
Eddie Heedles - Gitarre
Eric Morgan - Bass
Johnny Kelly - Schlagzeug


Veranstaltungsort

Standort:
Schlachthof Wiesbaden - Webseite
Straße:
Murnaustr. 1
Postleitzahl:
65189
Stadt:
Wiesbaden
Land:
Germany

Beschreibung

Der Schlachthof ist ein unabhängiges und von einem Kollektiv geführtes Kulturzentrum. Die 17 Festangestellten haben in den letzten 10 Jahren aus einer Idee, Kultur in jeglicher Form allen Bevölkerungsschichten zugänglich zu machen, ein wirtschaftlich erfolgreiches Kulturunternehmen mit bislang weit mehr als 1.500.000 BesucherInnen aufgebaut, welches sich auch heute noch deutlich von kommerziellen Veranstaltern gleicher Größe abhebt.

Für Veranstaltungen stehen zwei Räumlichkeiten im Gebäude (Räucherkammer & Große Halle) zur Verfügung, die Produktionen von 350-1800 Personen ermöglichen. Für größere Kapazitäten werden Fremdhallen oder Freigelände Gelände angemietet. Das Programm besteht in der Hauptsache aus Discos und Konzerten, im weiteren realisieren wir aber auch Flohmärkte, Lesungen, Theaterstücke, Familienfeste, Open Airs, Firmenveranstaltungen, Messen, politische, charitative, Comedy- und Kleinkunstveranstaltungen.

Am Haus angeschlossen befinden sich 28 Proberäume mit ca. 60 Bands, zwei Künstlerateliers, ein Cateringservice (Die Hofköche) und seit einem Jahr ein Bistro (60/40).

Der Gebäudekomplex, Teil des alten Wiesbadener Schlachthofes, wird von uns bis 2013 von der Stadt Wiesbaden gepachtet und seit 1994 überwiegend aus eigener Kraft kontinuierlich zu einem Kulturzentrum um- und ausgebaut.

Das Programm im Schlachthof ist so heterogen wie seine Aktiven und deren Ideen. So haben Konzerte und Discos der verschiedensten Musiksparten, Theaterproduktionen, Commedyshows, Lesungen, Ausstellungen, politische und charitative Veranstaltungen, Cafés, Flohmärkte, Workshops, etc. im Schlachthof stattgefunden oder den Weg in das feste Monatsprogramm gefunden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen