Frau Doktor“ am 27.04.2019 im Sägewerk Neukirchen/Knüll

Die Ska - Punk - Soul Band Frau Doktor aus Wiesbaden kehrt aus der Rente wieder zurück, anlässlich dieser Tatsache beginnt das Auftaktkonzert der „Wiedersehen Tour 2019 am Samstag den 27.04.2019 im Sägewerk 34626 Neukirchen/Knüll.

Die Band Frau Doktor gab es seit 2011 nicht mehr.
Wenn seitdem immer mal wieder einzelne Konzerte stattgefunden haben, dann geschah das auf drängenden Wunsch sehr lieber Mitmenschen und sollte nie etwas anderes sein als ein kurzes Wiedersehen. Um die Frage „Wann ist endgültig Schluss?“ wurde hinter den Kulissen immer wieder gerungen. Daraus resultierte der Beschluss, es 2018 noch mal mit Ansage richtig krachen zu lassen und dann für immer zu verstummen.
Dieses „letzte“ Frau-Doktor-Jahr war aber so überschwemmt von euphorischer Glückseligkeit, dass die Band irgendwann nicht mehr wusste, warum es diese Band eigentlich nicht mehr geben sollte.

Jetzt gibt es Frau Doktor wieder – selbst Schuld!
Dass es überhaupt und nun sogar ohne Umbesetzung (!) weitergeht, hat sich nach einer sehr emotionalen Zerreißprobe tatsächlich erst in den letzten Wochen des Jahres 2018 geklärt.
Umso schöner, ist es zu berichten, dass das Sägewerk in 34626 Neukirchen, den Auftakt der „Wieder sehen Tour“ mit Frau Doktor veranstalten kann.
Freut euch! Kommt und schwingt das Tanzbein mit der bekanntesten Ska Band Deutschlands.

Der Einlass ist um 20.00 Uhr, das Konzert beginnt um 21.15 Uhr.
Die Karten werden im Vorverkauf für 11,- Euro (zzgl. VVK Gebühr) angeboten,
an der Abendkasse für 15,- Euro.

Vorverkaufsstellen:
Buch am Markt, Kurhessenstr. 13, 34626 Neukirchen/Knüll
(http://www.buch-am-markt-neukirchen.de/)
Buch 2000, Buchladen am Rathaus, Markt 2, 36304 Alsfeld
(https://www.buch-2000-alsfeld.de/)
CM Motorradzubehör, Osttangente 5, 34613 Schwalmstadt-Treysa
VR Bank HessenLandeG

Konzertlink:
https://www.kuz-saegewerk.de
https://www.facebook.com/events/372081356696008/

Als Vorband starten die Mirror Monkeys das Konzert.
Mirror Monkeys ist eine fünf-köpfige Punkrockband aus Marburg und Gießen, die seit Ende 2011 für melodischen Punkrock/Street Punk steht. Die Affenbande baut auf melodischen, straight forward Punkrock, tanzbare Beats und melodische Gitarren. Ebenso gehören Texte über Probleme, Kritik und Alltagssituationen und jede Menge Songs zum Mitsingen dazu.
Web:
https://www.facebook.com/mirrormonkeys/

Frau Doktor… Wir schreiben das Jahr 1995. Ein Wiesbadener Szene Café feiert ein Straßenfest. Die Livemusik kommt von einer neuen Wiesbadener Ska-Band. Erstes Konzert von Frau Doktor.
Nun, die Anfangsformation von Frau Doktor (Schlagzeug, Bass, Gitarre, Orgel & Gesang) hielt es nicht lange im Proberaum. Das Ergebnis war bestechend. Viel Spaß und jede Menge Möglichkeiten, die einem der Off-Beat bot. Sixties Skasongs wurden gecovert und man verskate alte Klassiker wie „Strychnine“ von den Sonics. Die ersten eigenen Stücke mit deutschen Texten klangen nach Rocksteady. Die Punkwurzeln der Musiker trugen ihren Teil zum Sound bei.
Doch das war nicht genug. Man wollte mehr Musik, mehr Musiker, mehr Party, mehr ausprobieren. Es folgte das erste Demo Tape, welches mit zwei Bläsern aufgenommen wurde. Das Zweite kam im Dezember ´96. Ein Jahr darauf folgte die erste CD „Süße Skamusik“. Selbstveröffentlicht und erfolgreich ! Deutschsprachiger Ska kam gut an, also blieben die Jungs dabei.
Mit der CD ging´s eigentlich erst richtig los. Jetzt konnte live alles geboten werden: Bläsersatz, Orgel, mehrstimmiger Gesang, eben alles was Ska ausmacht. Frau Doktor bereiste das ganze Land und es sprach sich rum, dass die Band live hielt, was die CD versprach.
Im März ´98 gingen die sieben Freunde wieder ins Studio und nahmen ihre zweite Platte auf.
Ein Plattenvertrag wurde bei Wolverine unterschrieben und die CD „MUSS“ wurde im Juli ´98 veröffentlicht. Ab hier nahm das ganze andere Formen an. Interviews, Drogen, Alkohol, Besprechungen, Festivals, Tourneen.. . Für alle mehr als ein Hobby. Aber der Spaß blieb immer im Vordergrund.
Die Liebe zum soften Rocksteady oder traditionellen Instrumentals machte es möglich auch mal auf einer Hochzeit „normales Publikum“ zu begeistern. Doch nach wie vor ist der heiße Club mit Ska-Punk-Spaß-Publikum der bevorzugte Auftrittsort, denn hier ist Liveshow gefragt und das ist nach ca. 250 Konzerten das, was der Band liegt und Spaß macht. Da ist es egal ob 100 oder 1000 Leute, ob die Bühne 30 oder 60 qm groß ist.
Verstärkt durch feste Mitglieder an Orgel, Percussion und Posaune ging es Ende 1999 wieder ins Studio. Ergebnis: das zweite Album „DAUERCAMPER“ (auf Elmo-Records), diesmal auf CD und Vinyl . Entstanden ist das gute Stück in Schaffhausen (CH), im Studio von und in Zusammenarbeit mit Oliver M. GUZ (die Aeronauten). Diese Platte und die mittlerweile entstandene Freundschaft zu Barcelonas „DR. CALYPSO“ führte die Band 2001 auf eine kleine aber unvergessliche Tour durch Spanien.

Herbst 2002: Das neue Album „PENNER SUPERDISCO“ (Elmo Records), wieder in Schaffhausen produziert, wird auf der Tour 02 mit großem Erfolg präsentiert .Mehr Pop, weniger Punk.

Nach noch mehr Konzerten, noch mehr Schweiß und Bier entschließt sich die Band
2004, einen Abend mit Frau Doktor auf Tonträger zu dokumentieren, das Live-Album „WUNSCHKONZERT „ ( Elmo Records) entsteht . Aufgenommen bei einem der legendären “ Jahreskonzerte“ im Schlachthof Wiesbaden, gelang es hier, die Stimmung eines Frau Doktor Konzertes einzufangen und der Nachwelt zu erhalten.

Nach einem Jahr „kreativer“ Pause machen sich die zehn Herren wieder an einem neuen Album zu schaffen, diesmal praktischerweise „vor der Haustür“ aufgenommen, im Ultratonstudio zu Bingen! Das Ende 2006 erschienene Werk trägt den Titel „WER MICH LEIDEN KANN KOMMT MIT“(erhältlich als CD und Vinyl-Picture-Disc). Nach der Trennung von ELMO kommt diese Scheibe in Kooperation zweier befreundeter Plattenfirmen raus: Rookie Records & Ritchie Records.
Bei Rookie erscheint dann auch 2010 der abschließende Tonträger „Grenzen der Gemütlichkeit“ – eine Best-Of-Sammlung, welche neben vielen Hits und einem neuen Instrumentalcover die 3 letzten neuen Songs der Band beinhaltet.
Frau Doktor verabschiedet sich im gleichen Jahr mit einer letzten Tour bei Fans und Freunden.

FRAU DOKTOR selbst hat in diesen Jahren immer mal wieder vereinzelt seltene Konzerte gegeben – seit 2015 befindet sich in den Reihen der „alten Männer“ tatsächlich eine junge Frau: Martha ersetzt den in aller Freundschaft ausgeschiedenen Matze an den Tasten.

Im Jahr 2018 entschließt man sich noch einmal zu einer etwas größeren Anzahl von Konzerten, bevor dann im Dezember die Entscheidung fällt, die Bandauflösung abzusagen.

Web:
http://www.fraudoktor.de
https://www.facebook.com/FrauDoktorSkaPunkSoul/

Quelle: Oliver Reuland

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen