COFFIN FEEDER veröffentlichen Single/Video “Dead or Alive”

Coffin Feeder ist eine von Actionfilmen aus den 80er und 90er Jahren besessene Deathmetal Band, bestehend aus dem Aborted Sänger Sven de Caluwé und Mitgliedern der Grindcore Band Leng Tch'e und den albernen Metalcore-Maniacs von Fleddy Melculy.

Coffin Feeder's neue Single Dead or Alive dreht sich dabei rund um einen ihrer Lieblings-Actionhelden: ROBOCOP!

Seht euch den Kampf der Band um Sieg und Niederlage im offiziellen Musikvideo zu Dead or Alive ab 16.00 Uhr hier an:
https://www.youtube.com/watch?v=xIRjhTy-d6k

HÖRT EUCH “DEAD OR ALIVE” HIER AN: https://coffinfeeder.bfan.link/Deadoralive

Dead or Alive stammt von Coffin Feeder's zweiter EP OVER THE TOP, die am 30. November 2022 weltweit erscheint.

Das fantastische Artwork von OVER THE TOP wurde von Dan Goldsworthy (Corpsegrinder, Alestorm, Aborted, …) realisiert und hat mehr Filmreferenzen, als die Band Snare Schläge pro Blastbeat hat. Over the top (der FIlm) wurde 1987 veröffentlicht, das Artwork enthält in etwa 87 Verweise auf Filme aus der Lieblingszeit der Band. Von Terminator über Robocop bis hin zu Star Wars, Alien oder Batman. Man entdeckt alles wieder, in einer höchst amüsanten Zusammenstellung.

Die neue EP legt ihren Fokus also auf Popkultur. In den vier Songs geht es, mit einem augenzwinkernden Sinn für Humor und Witz, um die allseits beliebten Actionhelden der 80er bis 90er Jahre.

Gemischt und gemastert von Christian Donaldson (Cryptopsy, Ingested, Vulvodynia, Signs of the Swarm) ist OVER THE TOP physisch als Digipack-CD und 12" Vinyl in verschiedenen Farben und Bundle-Optionen erhältlich.
Geht auf www.coffinfeederband.com für weitere Informationen und Vorbestellungen.

Über COFFIN FEEDER:
Gegründet im Jahr 2020, während der Covid-Pandemie, aus Mitgliedern von Aborted, Leng Tch'e und Fleddy Melculy, kreierte die Band ihren eigenen Sound auf der Debüt EP "Stereo Homicide" aus einer perfekten Mischung aus den Originalbands, und entwickelte gleichsam etwas das tiefer liegt und mächtiger ist.
Das neueste Werk „Over the Top“ ist genau das, was der Titel bedeutet. Es ist eine übertriebene Darbietung von Härte, Breakdowns, Grooves und Blasts. Eine fast mühelose Bastardmischung aus Death Metal, Deathcore, Hardcore und Grind.
Im vergangenen Jahr eroberten Coffin Feeder die Bühnen in den Benelux-Ländern (spielten das ausverkaufte Samhain-Festival in Belgien, tourten mit Death to All in den Niederlanden, spielten das legendäre Ieperfest oder Fleddypalooza im AB in Brüssel) und Deutschland (zusammen mit den Genre-Gründern Suffocation und mehr beim DeathFeast) und für 2023 sind bereits Touren und Festivals in Europa geplant.
Also aufgepasst, die Jungs kommen!

COFFIN FEEDER line-up:
Sven - Vocals
Jeroen - Guitars + Vocals
Bart - Guitars + Vocals
Jan - Bass
Siebe - Drums

COFFIN FEEDER online:
https://www.coffinfeederband.com
https://www.instagram.com/coffinfeedermetal
https://www.facebook.com/coffinfeeder666
https://twitter.com/coffinfeeder666
https://open.spotify.com/artist/1wW7feHMUpyzVdleQ14rvH

Quelle: boundless PR


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.