• Home
  • Hörspiele & Bücher
  • Hörspiele
  • JOHNNY SINCLAIR - 06 - Dicke Luft in der Gruft

JOHNNY SINCLAIR - 06 - Dicke Luft in der Gruft

VÖ: 24.05.19
(Folgenreich)

Homepage:
FOLGENREICH

Klapptext:

Johnny Sinclairs erster großer Geisterjäger-Auftrag droht zum Desaster zu werden! Noch immer gibt es keinen Hinweis auf die unheimlichen Wesen, die Johnnys Freundin Millie Edwards heimgesucht haben. Die neueste Spur führt zum Friedhof von Blacktooth in ein unheimliches Labyrinth, das sich unter den Gräbern erstreckt!

 

Sprecher:

Johnny Sinclair – Dirk Petrick
Erasmus von Rothenburg – Wolf Frass
Russel Moore – Leon Blaschke
Bronzo – Jürgen Holdorf
Millie Edwards – Sarah Madeleine Tusk
Mr Hopps
Barty Bell – Tim Kreuer
Alfie Foster – Sven Plate
Malcolm Sinclair – Johannes Steck

Kritik:

Holla die Waldfee, das macht die letzte Folge der laufenden "Dicke Luft in der Gruft" Vertonung wie aus dem Nichts einen echten Sprung. Es wird rasanter, spannender, gruseliger und somit auch deutlich erwachsener. Das Finale hat es also definitiv in sich und wird für viel aufgeregtes Atemanhalten unter den jungen Hörern sorgen, da bin ich mir sicher. Auf der Suche nach den undeutbaren, geheimnisvollen Kratzspuren verschlägt es das junge Geisterjäger-Team nämlich tief unter den Friedhof, in schier endlose Gänge, in denen es vor bösen Goblins und anderen Gefahren nur so wimmelt. So werden aus Jägern Gejagte, die nach spannender Hatz auch gleich einen neuen Fall und somit die Vertonung des dritten Buches in Aussicht stellen. Denn die Sprecher der jungen Geisterjäger sind einfach viel zu gut besetzt als dass man diese Reihe beerdigen dürfte. Das Finale besticht in vielerlei Hinsicht. Ein grandioses, dieses mal sehr dicht gewobenes und dabei extrem atmosphärisches Musikdesign. Gleichen Fußes gefolgt vom lebendigen Geräuschumfeld, das wirklich jede Szene bildlich wiedergibt. Die Sprecher sind ein Fest. Die Dialoge sind teilweise sehr smart und witzig und die winzigen Nuancen an Harry Potter Untertönen, die ab und an mal durch die Geschichte schwirren, sind gelungen und nicht aufgesetzt.
Fazit: Tolle Hörkost für die Minis. Eine aufregende Folge, die perfekt inszeniert wurde und dem eher trägen Buchbeginn schlussendlich einen würdigen und spannenden Abschluss verleiht. So darf es gerne weitergehen, gesetzt dem Fall, Autorin Sabine Städing kann weiter fleißig und zeitnah liefern.
8,5 von 10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.