MÄRVEL - The Hills Have Eyes


VÖ: 18.09.15
(Killer Cobra Records)

Genre:
Classic Rock

Homepage:
Märvel

Man braucht schon einigen Humor um sechs Songs mit einer Gesamtlänge von grade mal 21 Minuten als Album zu bezeichnen. Allerdings hat es den schwedischen Superhelden von MÄRVEL grade daran nie gemangelt. Wie auch immer, „The Hills Have Eyes“ enthält bestes Ohrwurmfutter.  Das beginnt beim Opener „Back In The Saddle“, einem flotten Rocksong mit grandiosem Refrain, geht über den Titelsong, den man sofort mitpfeift und endet nicht zuletzt bei der Coverversion von W.A.S.P.s „L.O.V.E. Machine“. Dieser ist übrigens, laut Bandaussage, mindestens so toll wie geschnitten Brot und wurde von einer ausgesuchten Testgruppe weiblicher Militärangehöriger als zweite Single ausgewählt, „because it twisted their knobs“. Na dann.
Die restlichen drei Nummern „One Shining Moment“, „Goodbye, Shalom“ und „Bring It On“ bestechen dann weniger durch Mitsingrefrains, als durch überzeugende Riffs und erinnern immer mal wieder an die alten KISS und lassen daher bei mir besondere Freude aufkommen.

Fazit:  Für Fans von TURBONEGRO, den HELLACOPTERS und alten KISS sind die sechs Nummern auf jeden Fall die Geldanlage wert. Allerdings gibt es diese nur als Download oder als Vinyl. CD-Fans dürften leider leer ausgehen.

9/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen