• Home

HUMAN FORTRESS - Raided Land



VÖ: 29.11.13
(AFM Records)

Homepage:
www.facebook.com/humanfortressofficial

Das nennt man wohl eine Rolle rückwärts. Nachdem das letzte Album „Eternal Empire“ bei den alten Fans keine Begeisterungsstürme auslöste, gab es im Hause HUMAN FORTRESS wohl einige Diskussionen bezüglich der weiteren musikalischen Ausrichtung, in deren Folge die komplette Besatzung von Bord ging, um ihre eigene Band zu gründen. Im Gegenzug reformierten sich die alten Mitglieder JIOTI PARCHARIDIS, TORSTEN WOLF, VOLKER TROST und APOSTOLOS ZAIOS zusammen mit dem neuen Bassisten ANDRE HORT und Keyboarder DIRK LIEHM um unter dem Banner HUMAN FORTRESS wieder die alte Richtung des melodischen Power Metals einzuschlagen. Sänger PARCHARIDIS hat die Band allerdings schon wieder verlassen und auf dem neuen Album „Raided Land“ steht jetzt der Brasilianer GUS MONSANTO hinterm Mikro. Musikalisch hat man den modernen Sound mit den Death Metal-Elementen wieder komplett ad acta gelegt und präsentiert 13 Power Metal-Hymnen die allerdings härter klingen als das Material der ersten beiden Scheiben. Die Keyboards weben hier keine Klangteppiche mehr, sondern setzen nur noch ein paar wohldosierte Akzente. Ansonsten dominieren die Gitarren und Nummern wie der Titeltrack „Raided Land“, „Wasted Years“ oder „Restless Souls“ dürften jeden alten Fan für die lange Wartezeit entschädigen. Mit GUS MONSANTO hat die Band zudem einen echten Glücksgriff getan und man kann nur hoffen, dass dieses Line-Up über die nächsten Alben stabil bleiben wird.

Fazit: Die neuen alten HUMAN FORTRESS können auf ganzer Linie überzeugen und wer die beiden ersten Alben mochte, der kann jetzt wieder beruhigt zugreifen. Die Zeit der musikalischen Experimente scheint glücklicherweise vorbei zu sein.


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.