• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • CHUCK NORRIS EXPERIMENT – Hotter Stuff

CHUCK NORRIS EXPERIMENT – Hotter Stuff

01 Chuck Norris Experiment

VÖ 01.02.18
(Eigenproduktion)

Genre:
Hard’n Roll

Homepage:
CHUCK NORRIS EXPERIMENT

Die Band CHUCK NORRIS EXPERIMENT hat rein gar nichts mit dem gleichnamigen Schauspieler zu tun. Vielmehr handelt es sich um eine vielschichtige Hard Rock Kombo aus Gothenburg (Schweden), die sich 2004 gegründet hat. Das Quintett veröffentlichte bereits sieben Longplayer sowie diverse Split Alben, Singles und EP’s die, sofern sie als Eigenproduktion veröffentlicht wurden, dann auch nur in kleiner Stückzahl auf den Markt geworfen wurden (Sammler aufgepasst!). So jetzt auch „Hotter Stuff“ (150 Stück schwarzes Vinyl und 50 CDs im Carbon sleeve, alles handnummeriert und signiert) ist ein Zusammenstellung aus 13 raren und teils unveröffentlichten Stücken, über deren Entstehungsdatum im einzelnen keine Angaben zur Verfügung gestellt wurden. Dass es sich jedoch um unterschiedliche Epochen und Aufnahmeprozesse handelt, ist deutlich an einzelnen Tracks festzustellen. Recht punkig erklingt der recht starke Opener „Keeping Halloween Alive”. „Everything Belongs To You” ist definitiv etwas für MOTÖRHEAD-Sympathisanten, welche die Frühphase der Kultwarze verehren – cooler 70er Style, dem auch das folgende „I Got Erection“ (Single von 2013) in nichts nachsteht. Direkt auf die 12 gibt’s mit puren Punk beim MISFITS-Cover "Where Eagles Dare“ (2013) und der straighten Punk’n Roll Nummer „White Devil“ (Single vom Album “Right Between The Eyes” 2014). „Eaten Alive” eine weitere Single vom gleichen Album erinnert mich ein wenig an die V8 Wankers mit fetten Schrammelgitarren – mega cool! Ok, kleinere vertonte Jugendsünden wie z. B. “Hungry Heart”, ein BRUCE SPRINGSTEEN Cover, wurden auch platziert, aber das ist normal für solche Art von Veröffentlichungen, sonst wären die Songs auf offiziellen Studioalben gelandet. Auf jeden Fall zeigen CNE selbst mit ihren Leftovern und B-Seiten auf, dass sie hohen musikalischen Unterhaltungswert an den Tag legen können.

Meine Anspieltipps: „Where Eagles Dare“, „White Devil” und „Second Chance“

Punkte: 8/10

Tracklist:
01. Keeping Halloween Alive (Alice Cooper)
02. Everything Belongs To You
03. I Got Erection (Turbonegro)
04. Where Eagles Dare (Feat. Jake Starr & HeWhoCanNotBeNamed) (Misfits)
05. White Devil (Single Version)
06. Eaten Alive (Single Version)
07. Hungry Heart (Bruce Springsteen)
08. Rock Out (Motörhead)
09. She (Misfits)
10. Second Chance
11. Right Between The Eyes (Acoustic)
12. Ballcrusher (W.A.S.P)
13. Habit To Murder (Unreleased)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen