THE DEAD DAISIES - Burn It Down


VÖ: 06.04.18
(Spitfire Music - SPV)

Style: Hard Rock

Homepage:
THE DEAD DAISIES

Nach beeindruckendem Auftritt beim Rock Hard Festival 2017 wartete ich seit geraumer Zeit gespannt auf einen THE DEAD DAISIES-Longplaynachschlag. Nun ist es soweit. Albumtitel und Coverartwork deuten bereits mehr als nur an, was Masse ist. Die US-Superhardrockformation lässt es auf dem vierten Output im erwarteten klassischen Hardrock Stilmuster oberamtlich krachen. Was für ein geiler Scheiß (!) kommt es mir bei den zu den kantigen riffs, punktgenauen Filigransoli und treibend der Gitarrenfront Dampf unterm Hintern machendem Drumming passend bärbeissig rauhkehlig röhrenden Gesang in den Sinn. Dabei ist es völlig latte, ob man sich bissig („Beast“), blueslastig („Set Me Free“), kompromisslos direkt mit grober Kelle („Rise“, „Leave Me Alone“) austeilt oder sich relaxt chillig beim knackfett groovenden Titelstück „Burn it down“ zeigt, dem immer ein Hauch aus AC/DC trifft MÖTLEY CRÜE entströmt. Bei aller Flexibilität bleibt sogar noch Platz für ein Stück Countryrockfeeling („Judgement Day“), das keineswegs auszuwimpen droht, sondern kraftvoll frei von der Leber mächtig intensiv rockt! Unterstützt von einer druckvoll fetten Gesamtproduktion fräßt sich das kraftvolle Elixier klassischen Oldschoolhardrocks von echtem Schrot und Korn, wie ich ihn am liebsten mag!) fast ausnahmslos wuchtig  ins Gehör, ohne seinen angenehm räudigen Charme zu verlieren. Eine Herzblutballade wie „Set me Free“ der phasenweise sogar durchaus erkennbar vorhandenes JOE COCKER-Faible innewohnt, hätten selbst gestandene Southernrockacts wie LYNYRD SKYNYRD und MOLLY HATCHET überhaupt nicht meisterlicher auf die Kette bekommen.

Fazit: Ungeschliffen klassisch roher Oldschool-Stadionhardrock mit zentner dick getränkter Attitüde für die Fanschicht von AEROSMITH, MÖTLEY CRÜE, AC/DC und WHITESNAKE der zahlreich restlos überbewerteten auf bekannte Nachnamenspaten sich berufender Stangenwarencombos halbgaren Zuschnitts klar aufzeigt, wo der Hammer hängt. It really kick's some fuckin' Ass! - Starker Tobak! 8,5/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen