SMOKING MARTHA - In Deep


VÖ: 20.05.18
(Bad Reputation)

Genre:
Rock

Homepage:
SMOKING MARTHA

Das australische Quintett SMOKING MARTHA legt nach einer 5-Track-E.P. nun mit „In Deep“ ihren ersten Longplayer vor. Dabei präsentiert man einen vielfältigen Stilmix, der sich zwischen Alternative, Classic Rock und Grunge einordnet. Das heißt aber nicht, dass man nicht auch ein wenig New Wave, Post Punk oder sogar Gothic im Sound erkennen kann. Vorgetragen mit ordentlich Power wäre alleine dies schon ein Grund den Aussies ein Ohr zu leihen. Dazu kommt dann aber das Organ von Frontröhre TASHA D, das eine extreme stimmliche Ähnlichkeit zu GWEN STEFANI aufweist. Vielleicht einen Hauch tiefer aber trotzdem ist hier eine latente Verwechslungsgefahr gegeben, was sicher nicht die schlechteste Referenz ist.
Wer also auf gitarrendominierten Rock, der sich den meisten Genre-Schubladen entzieht, steht, der sollte sich mal mit SMOKING MARTHA beschäftigen. Vielleicht kriegt ihr ja sogar raus, was der Name zu bedeuten hat.
Die europäische Version des Albums enthält übrigens die erste E.P. als Bonus. Value for money.

Anspieltipps: „So Lonely“, „Say You’re Mine“ und „Baby Let Me Go“.

8/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen