EINHERJER - Norrone Spor


VÖ: 09.11.2018
(Indie Recordings)

Style: Viking Metal

Homepage:
EINHERJER

Echten seinem Prädikat würdig entsprechenden Viking Metal, gibt es heutzutage wirklich selten; ihn mit einem kräftigen Hauch Folk und leichter Black Metal-Aspektierung zu würzen gehört zu den Künsten, die allerdings nur ganz wenige Bands beherrschen. Zu jener Elite gehören EINHERJER - seit 1993 fünfundzwanzig Jahre aktiv, - was ein gefühltes Jahrhundert bedeutet. Abgesehen von der nicht wirklich zählenden Dragons of the North-Neuauflage gab es seit 'Av Oss, For Oss' kein weiteres Studioalbum des Norwegerquartetts. Norrøne Spor heißt der siebte Langdreher des unorthodoxe wie kaum eine andere Band im Viking Metal-Genre beschreitenden Wikingerquartetts auf dem sich der Inhalt aller zehn Kompositionen am Kreuzungspunkt zwischen HELHEIM, IMMORTAL, BATHORY und ENSLAVED trifft. Ein als Tribut für die Hard Rock-Legende MOTÖRHEAD gedachtes „Deaf Forever“ sorgt für wohltuenden Kontrast zum rauen Nordmann-Spirit. Grimar's heißerer Brüllgesang verleiht dem Song eine gar höchst interessante Eigennote.

Unabhängig davon erweist sich 'Norrøne Spor' als durchweg kompakte Angelegenheit. Grimar krächzt und brüllt sich die Lunge aus dem Leib, Gitarren und Schlagzeug erzeugen reichlich Druck. Das in hübscher Optik präsentierte Coverartwork zeigt sich wie der Inhalt des über fünfzig Minuten Spielzeit beinhalteten Langdrehers flexibel. Der Wechselkontrast aus norwegischen und englischen Lyrics ergänzt sich auf diesem Silberling nahezu perfekt.

Mystischer Legendensprit paart sich mit häufigem Anflug von Kauzigkeit. Heroisches Klagen steht im Wechsel zu aggressiver Wildheit der ein oft drohender Unterton entweicht. Unberechenbare Rhythmus-Tempowechsel-Variation bewegt sich wie ein weit hinaus ins Meer fließender Strom Richtung Sonnenuntergang, während im Hintergrund ein Schwarm kreischender Möwen seine Bahn ziehend über den Horizont gleitet.

Fazit: Bissiger Viking Metal umgeben von nordischer Kälte geprägt durch einen Hauch abenteuerlichem Folk-Spirit inklusive bedrohlichem Unterton - jederzeit bestrebt, dem Ungewissen mit Schild und Schwert mutig entgegen zu treten... - grimmig heavy und faszinierend zugleich! 8,5/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen