ASTRAL DOORS – Worship Or Die

04 Astral Doors

VÖ 26.04.19
(Metalville/Rough Trade)

Genre:
Heavy Metal

Homepage:
ASTRAL DOORS

Viele Worte über den Werdegang des schwedischen Sextetts noch zu verlieren, sollte sich nach der Veröffentlichung von jetzt neun Studioalben eigentlich erübrigen. Bescheinigen muss man den Jungs aus Borlänge, dass sie sich über all die Jahre haben nicht verbiegen lassen, keinem Trend hinterher gehechelt sind und immer schön ihr Ding durchgezogen haben, das sich auf die Retro Form des eigentlichen Heavy Metals, angelehnt an Größen wie RAINBOW, BLACK SABBATH (mit Tony Martin) und DIO bezieht. Dies wird natürlich auch durch das markante Organ von Sänger Nils Patrik Johansson untermauert, der vom Stimmspektrum her sehr einem Ronnie James Dio ähnelt. Nun zu „Worship Or Die”; das Album muss sich bei mir den Umstand gefallen lassen, dass ich es mit dem für mich bislang stärksten Album „Black Eyed Children“ (2017) in den Direktvergleich schicke, da es sich natürlich musikalisch ähnelt, aber doch Unterschiede an den Tag legt. „WOD“ ist etwas melodischer ausgefallen als sein Vorgänger, und dennoch klingt es irgendwie härter, was u. a. an den Riffs liegen dürfte. Wie schon auf den vorherigen Alben versucht man, sich nicht zu kopieren und schafft es erneut, einen wohlklingenden Spagat zwischen Heavy Rock und traditionellem Heavy Metal zu platzieren. Unnötiges Dahingeplätscher sucht man über die 12 neuen Stücke ebenso vergebens, allerdings auch den richtigen Hit. Klar, der Opener „Night Of The Hunter“, „This Must Be Paradise“ oder „Worship Or Die“ kann man als die Aushängeschilder der Platte bezeichnen, aber es sind Stücke, die man vom Aufbau her von der Truppe kennt, gewohnt ist und auch so erwartet. Interessant finde ich wieder die Texte und Songthemen, die da z. B. der Terroranschlag vom Boston Marathon 2013 („Marathon“), die Geschichte eines Serienmörders („Night Of The Hunter“) oder den russischen Wanderprediger Rasputin („St. Petersburg“) wären.
Wer sich „Worship Or Die“ als Platte oder das Digi Pack bzw. limitierte Box zulegt, wird bekommen, was er erwartet und sicherlich nicht enttäuscht werden.

Punkte: 8/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen