• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • KEITH RICHARDS - Talk Is Cheap - 30th Anniversary Edition

KEITH RICHARDS - Talk Is Cheap - 30th Anniversary Edition


VÖ: 29.03.19
(BMG/ ADA)

Genre:
Rock

Homepage:
KEITH RICHARDS

Aufgenommen hat KEITH RICHARDS sein erstes Solo-Album „Talk Is Cheap“ im Grunde nur, weil sich MICK JAGGER beharrlich weigerte, mit den STONES auf Tour zu gehen und RICHARDS seine freie Zeit irgendwie sinnvoll nutzen wollte.

Herausgekommen ist dabei ein Album, dass auch 30 Jahre später von seiner Qualität nichts eingebüßt hat. Das liegt vor allem daran, das sich RICHARDS damals nicht etwa am Zeitgeist orientierte, sondern schlicht und einfach elf Rock bzw. Rock‘n’Roll-Nummern aufgenommen hat, die mit der Musik der Achtziger aber auch rein gar nichts zu tun haben. Natürlich erinnern die Riffs hier und da an die STONES aber wie sollten sie auch nicht?
Die Songs sind qualitativ mindestens mit den Nummern der ROLLING STONES aus den Achtzigern vergleichbar, auch wenn es sich sicher nicht durchweg um Songs mit Hitpotenzial handelt.
Die sechs Bonussongs, die man auf der zweiten CD der Deluxe Edition findet sind zwar ganz nett aber man hört auch, warum sie damals nicht erste Wahl waren.

Das dazugehörige Booklet enthält ein paar Fotos und Produktionsinfos zu den einzelnen Songs.

Wer das Original noch nicht im Regal hat, kann mit diesem zeitlosen Rock-Album sicher nichts falsch machen. Wer das Album tatsächlich noch nicht kennt, sollte mal „Take It So Hard“ und „Rockawhile“ antesten.

8/10

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen