BETWEEN THE KILLINGS - The Killing Quartet Vol. 1

07 betweenthekilling
VÖ: 01.07.2022
(Comatose Records)

Style: Brutal Death Metal

Homepage:
BETWEEN THE KILLINGS

Die Debüt EP der Amis startet mit typischem Brutalo Sample und nach ein paar stampfenden Parts zeigen die Jungs, dass sie bei „A Violent Proglamation“, sozusagen dem Intro auch richtig ballern können. Mit „Invoked“ lassen die es dennoch etwas behäbig angehen, aber dann knallen die Snare mit unglaublicher Wucht und es tackert rasend aus den Boxen, ohne das harte Mid Tempo zu vernachlässigen. Anders ist es bei „From Interesst To Obsession“, da geht sofort die Post ab und da kennen die Amis auch keine Gnade und schrauben den Speed auch nur im Mittelpart etwas nach unten. „Contrivance“ ist in mehreren Punkten ausßergewöhnlich, hier gehen die Herren kaum über Mid Tempo hinaus, lassen einen Hauch Atmosphäre aufkommen und sind im Solo fast schon melodisch unterwegs, aber dafür werden wir mit „Overwhelmed In Neuroticism“ oftmals von dem Highspeed überrollt, doch hier lassen die Jungs auch die technischen Feinheiten raus, die sich gut in das Geballer einbetten. „A Violent Ending“ ist schon das finale, bei dem neben hackenden Drums auch mal akusitsch Parts aufkommen, wo mal fett gedrückt wird und erneut die Breaklastigkeit an vielen Stellen die Macht an sich reißt.
Nichts neues, aber gutes und auf diese EP kann man aufbauen, die von mir sehr gute 7,4 von 10 Punkten bekommt.


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.