FILM - So Was Von Da

02 sowasvonda

VÖ: bereits erschienen
(Universum Film)

Genre: Drama

Homepage:
UNIVERSUM FILM

Hier ist wieder so ein Film, bei dem manche von Kult, andere von Schund reden und das kriegen wir zu sehen:
Hamburg, St. Pauli, Silvester. Oskar betreibt einen Musikclub am Ende der Reeperbahn. Sein Leben war ein Fest, doch die Party ist vorbei: Der Club muss schließen, Oskar ist hoch verschuldet. Die letzte Nacht des Clubs wird zur wildesten Party Hamburgs, auf der alle Freunde und Feinde von Oskar aufeinander treffen werden. Oskars zum Star gewordener bester Freund Rocky zerbricht am Ruhm, die lebenslustige Nina malt alles schwarz an, der aggressive Ex-Zuhälter Kiez-Kalle will Oskars Schulden eintreiben und dann sind da noch der tote Elvis, die Innensenatorin und - Mathilda, Mathilda, Mathilda.
Für mich ist der Film auf der einen Seite sehr gut gemacht, die Schnitte, die Effekte und das Club Leben machen Spaß, aber irgendwie packt es der Film nicht, mich voll in seinen Bann zu ziehen, denn dafür sind einfach viel zu viele Längen in dem Streifen. Dann auch noch die monotone Erzähl-Art lässt mich manches Mal mit dem Schlaf kämpfen, aber auf der anderen Seite passt es zur Story. Ich würde meinen eigenen Club auch nicht schließen wollen, aber wenn die Kohle eben nicht mehr da ist und man auch noch einen Kredit Hai im Nacken hat, ist eben irgendwann mal Schicht im Schacht und das kriegen wir hier aufgezeigt.
Dies ist ein Film, der Höhen und Tiefen hat und was am Ende auch nur 6,3 von 10 Punkten bringt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen