Zur Zeit finden keine Konzerte statt. Sobald es auf den Brettern wieder rund geht, bekommt Ihr hier auch wieder die Informationen dazu.


DOKU - U-Boot Krieg Des Zweiten Weltkriegs

04 ubootkrieg
VÖ: bereits erschienen
(Black Hill Pictures)

Genre: Dokumentation

Homepage:
BLACK HILL PICTURES

Doku Serien sind ja nicht immer das Gelbe vom Ei, da bin ich mal gespannt, was wir bei folgendem zu erwarten haben:
Eine informative Dokureihe mit umfangreichen Darstellungen der Geschehnisse, Strategien, einzelner Offensiven, usw. der Schlachten um den Atlantik. Dabei kommen deutsche, englische und amerikanische Zeitzeugen umfassend zu Wort.
Der U-Boot Krieg ist bei dieser Dokumentation in drei Teile aufgeteilt, Teil eins zeigt die absolute Übermacht der deutschen U-Boot Flotte, die erfolgreich den Versorgungsweg der USA und England empfindlich trifft und es fast keine Verluste der deutschen U-Boote gab.
Im zweiten Teil geht es um den Angriff auf die USA, die es nicht für möglich gehalten haben, dass sich die deutsche U-Boot Flotte so nah vor deren Haustür auftauchen wird und auch hier haben die Deutschen erfolgreich zugeschlagen und dem Gegner massive Verluste beschert.
Teil drei ist dann dem Untergang der deutschen U-Boot Flotte gewidmet, da es der Gegner geschafft hat, den angeblich nicht zu knackenden Geheimcode zu dechiffrieren.
Also ich finde die 159 Minuten Laufzeit mehr als interessant und vor allem bekommt man hier viel mehr von der deutschen Geschichte mit wie in jedem Geschichtsunterricht. Mit dem Beginn des zweiten Weltkriegs hat Deutschland klar den Vorteil gehabt, aber wir bekommen auch von Zeitzeugen erzählt, dass nach den ersten Erfolgen Fehler um Fehler gemacht wurden und man nicht auf die Warnungen verschiedener Experten eingegangen ist. So wurden zwar immer mehr und größerer U-Boote gebaut, die auch eine gewaltige Zerstörungskraft vorzuweisen hatten, aber dass der Gegner ein immer besseres Radar gegen die U-Boote entwickelt hat, wurde schlichtweg ignoriert. Anfangs als Helden gefeiert kamen dann viel zu viele Soldaten in den sogenannten eisernen Särgen ums Leben und das war auch ein schwerwiegender Schlag, 40.000 Mann waren in U-Booten unterwegs, 30.000 starben dabei im Einsatz.
Wie gesagt, diese Dokumentation fesselt, zeigt ein Stück Geschichte und man bekommt von verschiedenen Seiten einen sehr guten Eindruck, was da alles abgelaufen sein muss und das macht für mich auch sehr gute 8,4 von 10 Punkten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.